AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Debütanten am Opernball Wie sich Menschen mit Down-Syndrom Anerkennung ertanzen

Maria Naber und Simon Couvreur eröffneten als Debütanten mit Downsyndrom den Opernball. Möglich macht das ein Verein, der seit 40 Jahren für Inklusion kämpft.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Maria Naber und ihr Tanzpartner Simon Couvreur besuchten auch die Loge des Bundespräsidenten
Maria Naber und ihr Tanzpartner Simon Couvreur besuchten auch die Loge des Bundespräsidenten am Opernball © HBP/LECHNER
 

Die hohen Gäste in ihren Fracks und Roben schauten ihr zu, das Orchester spielte Wiener Walzer und als sie den letzten Tanzschritt am Parkett machte, jubelten alle. „Der Applaus war sehr schön“, erzählt Maria Naber. Die 22-jährige Wienerin und ihr Tanzpartner Simon Couvreur gehörten zu den 143 Debütantenpaaren, die den diesjährigen Opernball eröffneten. Sie waren das einzige Paar mit Downsyndrom. „Menschen mit Behinderung traut man in unserer Leistungsgesellschaft wenig zu. Umso wichtiger ist es, wenn sie auf einer großen Bühne auftreten und zeigen, was sie können“, sagt Hana Zanin Pauknerová von „Ich bin o. k.“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren