AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ohne Führerschein 26-jähriger Drogenlenker lieferte Tiroler Polizei Verfolgungsjagd

Zunächst raste der Führerscheinlose über die Inntalautobahn, ehe er seine Flucht auf der Tiroler Straße fortsetzte. Endstation war erst in einer Sackgasse.

© Jürgen Fuchs
 

Ein 26-jähriger Drogenlenker hat der Tiroler Polizei am Freitagnachmittag eine Verfolgungsjagd geliefert. Als eine Zivilstreife den Mann auf der Inntalautobahn (A12) für eine Kontrolle anhalten wollte, stieg dieser aufs Gas und überholte mehrere Fahrzeuge mit zum Teil waghalsigen Manövern. Dann fuhr er von der A12 ab und setzte seine Flucht fort, die erst in einer Sackgasse ihr Ende fand.

Der Mann, bei dem ein Drogenvortest positiv verlief, wurde festgenommen. Wie sich herausstellte, ist der 26-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins. Er wird nun unter anderem wegen mehrfacher Gefährdung der körperlichen Sicherheit bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, berichtete die Polizei.

Anhaltezeichen ignoriert

Die Zivilstreife hatte gegen 16.30 Uhr versucht, den Pkw-Lenker auf der A12 im Gemeindegebiet von Haiming anzuhalten. Der 26-Jährige ignorierte jedoch die Anhaltezeichen und beschleunigte. Auf seiner Flucht überholte er mehrere Fahrzeuge sowohl am rechten als auch am linken Fahrstreifen, teils am Pannenstreifen. Bei Mötz fuhr er von der Autobahn ab und raste auf der Tiroler Straße (B171) in Richtung Telfs.

Dabei soll er trotz Gegenverkehrs und ungenügender Sicht mehrere Autos überholt haben. Zudem sei er mit mehr als 100 km/h durch das Ortsgebiet von Stams gefahren, so die Exekutive. Bei einer von der Polizei eingerichteten Straßensperre wendete er sein Fahrzeug und fuhr wieder zurück nach Stams. Dort landete er schließlich in einer Sackgasse und wurde festgenommen.

Kommentieren