Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die begehrtesten SchilderWieder Ortstafeldiebe in Fucking am Werk

Zunächst gescheitert, am anderen Ende des Ortes waren die unbekannten Täter dann erfolgreich.

Begehrt: Die Ortstafeln von Fucking in Oberösterreich © APA/MANFRED FESL
 

In der oberösterreichischen Ortschaft Fucking (Bezirk Braunau am Inn) waren wieder Ortstafeldiebe am Werk. Bei ihrem ersten Versuch scheiterten sie an einer speziellen Diebstahlsicherung im Erdreich, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein zweiter Versuch am anderen Endes des Ortes war erfolgreich.

Der Diebstahl wurde am Sonntag in den frühen Morgenstunden verübt. Die unbekannten Täter hätten mit "hohem Arbeits- und Kraftaufwand" den Steher abgedreht, hieß es in einer Aussendung der Polizei. Die Ortstafeln sind wegen der Bedeutung des Wortes "Fucking" im Englischen seit Jahren begehrte Diebstahlsobjekte.

Kommentare (1)
Kommentieren
paulrandig
0
1
Lesenswert?

Was ich nicht verstehe:

Überall wird künstlich Nachfrage an Produkten geschürt, die man eigentlich nicht braucht. Da werden Millionen ausgegeben, damit Leute glauben, dass sie etwas brauchen und es dann kaufen.
Hier besteht offensichtlich eine ziemliche Nachfrage, und noch niemand ist auf die Idee gekommen, die gefragten Produkte extra herstellen zu lassen und zu einem vernünftigen Preis zu verkaufen.
Man stelle sich vor:
Ortstafeln in unterschiedlichen Größen und Qualitäten, von simplen Aufklebern bis hin zur Originalversion, signiert und mit Echtheitszertifikat samt Gemeindestempel.
Und mit dem Erlös aus dem legalen Verkauf können dann Sicherungsmaßnahmen für die tatsächlichen Ortstafeln finanziert werden...