AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ein SchwerverletzterWohnmobil fuhr auf Autobahn in Pferde

Drei Pferde verendeten noch an der Unfallstelle. Ein jugendlicher Urlauber (13) wurde schwer verletzt.

Drei Pferde starben noch an der Unfallstelle © FF Golling
 

Auf der Tauernautobahn (A10) in Salzburg hat es in der Nacht auf Freitag zwei Unfälle mit einer Herde von Pferden gegeben.

Die Tiere waren aus einer Koppel ausgebrochen und hatten sich auf die Autobahn verirrt - es kam zu einem ersten Unfall: Ein Niederländer streifte mit seinem Pkw ein Pferd aus der Gruppe, der Rest der Herde floh. Das verletzte Tier verendete kurz danach.

Kurz danach geschah der zweite Unfall: Ein 45-jähriger Lenker eines Wohnwagens konnte auf Höhe des Zubringers Golling auf regennasser Fahrbahn den Tieren nicht ausweichen. Er fuhr mitten in die Gruppe. Der Lenker und sein 13-jähriger Sohn wurden verletzt, der junge Urlauber laut Feuerwehr schwer. Zwei weitere Pferde verendeten, ein Tier überlebte den Unfall.

Die verletzten Personen wurden durch das Rote Kreuz samt Notarzt erstversorgt und anschließend in das LKH Salzburg gebracht. Ein viertes Pferd, das unverletzt geblieben war, wurde einem Verantwortlichen übergeben. Der Unfall ereignete sich gegen Mitternacht. Die Tauernautobahn war in Fahrtrichtung Villach zwischen 00.20 Uhr und 02.05 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

 

Die Pferde wurden mit voller Wucht getroffen Foto © FF Golling

Ein Pferd überlebte Foto © FF Golling

 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen