Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Offen gesagtWorüber in der Debatte ÖVP kontra Justiz zu reden wäre

Wenn der Beifang als Trophäe am Haken bleibt: Das Trommelfeuer der Kanzlerpartei gegen Teile der Justiz verhindert eine sachliche Diskussion über ein paar Fehlstellungen im System.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Das Land hat, obwohl es schwer getroffen wurde, die Pandemie in Summe achtbar bewältigt. Staat, Politik und solidarischer Bürgersinn waren letztlich stärker als die Kerben, die die Pandemie in die Gesellschaft schlug. Die Diversität der Regierung erwies sich für die befristete Neuvermessung der Freiheitsrechte als Glück. Umso mehr hätte das politische Führungspersonal jetzt die Pflicht, ein Klima des Aufbruchs zu schaffen und die Kräfte zu bündeln. Stattdessen offenbart sich das Bild eines in sich selbst verkeilten Landes. Der Konflikt zwischen der zügellos agierenden Kanzlerpartei und Teilen der Justiz hat zu einer Frontstellung geführt, die das Land politisch vergiftet und lähmt.

Kommentare (2)
Kommentieren
ilselampl
0
1
Lesenswert?

Stopp - so nicht..........................

"der zügellos agierenden Kanzlerpartei und Teilen der Justiz hat zu einer Frontstellung geführt, die das Land politisch vergiftet und lähmt"

Gilt anscheinend nicht für Alle.......................

Nebelspalter
4
7
Lesenswert?

Nicht zu vergessen..

Jeder Anwalt eines Beschuldigten hat Akteneinsicht und kann ein Leak sein.
Andererseits wären diese Chats nicht aufgetaucht, ginge es in dieser Art und Weise weiter. Die hier lebenden Menschen haben es satt von Wasser predigten und Wein trinkenden regiert zu werden. Wenn das die "neue" Art der Politik ist welche versprochen wurde, gefällt mir die alte um vieles besser. Wo bleiben die alten honorigen "Schwarzen" welche diese türkise
Glaubensgemeinschaf samt Anführer gleichstutzt und auf den Boden zurück holt? Bis jetzt verharren sie in muslimischer Gebetshaltung vor dem politischen "Ausnahmetalent"
Andererseits kann sich jeder dieser Akteure ein Privathandy zulegen, es wurden ja Diensthandys konfisziert, am Preis sollte es in dieser Gehaltsliga nicht scheitern.