Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DenkzettelKeine Zensur, bloß ein Schritt in die richtige Richtung

Twitter hat die Verbreitung eines tendenziösen Artikels über Joe Biden erst gestoppt, dann wieder freigegeben. Das war patschert ausgeführt. Aber wenigstens richtig gedacht.

 

Ruhmesblatt war das keines. Jüngst stoppte Twitter die Verbreitung einer Story in der Trump-freundlichen „New York Post“. Begründung: Der Bericht über angebliche Ukraine-Deals des Sohnes von US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden sei zu fragwürdig. Lange stand der Kurznachrichtendienst aber nicht auf der Bremse: Als Trump-Fans Sturm gegen den „Zensurversuch“ liefen, wurde die Maßnahme zurückgezogen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Plantago
1
1
Lesenswert?

Publiziert werden dürfen nämlich nur

tendenziöse Artikel über Donald Trump. Das ist Demokratie.