Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MorgenpostScham und Irrtümer: Kern & Mitterlehner auf der Couch

Der Morgenpost-Kommentar aus der Chefredaktion.

SONDERSITZUNG DES NATIONALRATS: KERN/MITTERLEHNER
Mitterlehner und Kern damals auf der Regierungsbank © (c) APA/ROBERT JAEGER (ROBERT JAEGER)
 

Sie sind beide einem Dreißigjährigen und dessen Netzwerk unterlegen, das verbindet. Christian Kern und Reinhold Mitterlehner konnten immer gut miteinander, es hat nur keinem von beiden mehr etwas genützt, Mitterlehner hat es sogar geschadet. Er hätte zwei Parteien in einer führen sollen, eine offizielle und eine abgedunkelte, und verlor beide.

Kommentare (20)

Kommentieren
SoundofThunder
7
29
Lesenswert?

🤔

Kerns Fehler war dass er KurzIV vertraut bzw. unterschätzt hat und nicht selber sofortige Neuwahlen ausgerufen hat als Mitterlehner zurück getreten ist. Kern war und ist kein Politiker.

Hgs19
41
31
Lesenswert?

Schade...

Schade um jeden Medienspace der für diese ausrangierte Politiker verschwendet wird. Sie wollen sich trotz Scheitern wiedermal wichtig machen und leiden offensichtlich darunter dass kein Hahn nach ihnen kräht.

langsamdenker
16
21
Lesenswert?

@Hgs19

Die ziehen jetzt als Duo durch die Lande. Beim Standard waren sie schon.
Das ist eine (allzumenschliche) Unart, wenn Politiker, die sich ihre Niederlagen redlich verdient haben, dann von der Seite reinkeppeln. Die sollten sich mit ihrem Versagen abfinden, sonst werden sie damit nie abschließen können und als ewig Frustrierte immer wieder versuchen irgendwie in die Zeitung zu kommen.

Und irgendwann, wirds dann wirklich keinen mehr interessieren.

zweigerl
1
4
Lesenswert?

Interessantes Postfestum

Fand ich nicht. Interessant war die ostentative Friedenspose der beiden politischen Antagonisten von einst - man erfuhr jetzt sogar durch den chefredaktionellen HIntergrundkommentar, dass es da entspannte Millstätter Sommermeetings gegeben hat. Man mag ja nicht diese ewigen Politikerstreitereien, aber hier dämmert der Verdacht, dass es da so mediale Showacts gibt, die das Wahlvolk ein weiteres Mal für dumm verkaufen.

Rot-Weiß-Rot
16
11
Lesenswert?

@langsamdenker, dich scheint es aber schon zu interessieren.

Mitterlehner hat keine Niederlage erfahren, der wurde von Kurz auf übelste Weise hintergangen und abserviert. Kern hat x-fach mehr Qualitäten als Kurz, nur leider eine dünne Haut, nur die politische Erfahrung hat er nicht, da Kurz bisher keine Minute "gearbeitet'" hat und immer Politiker war. Deine guten Ratschläge, die du glaubst zwei Menschen geben zu müssen, die für dieses Land weit mehr geleistet haben als du jemals leisten wirst, kannst du für dich behalten. Du bist so ein typischer Besserwisser, der vom Balkon der Muppetshow andauernd über andere mault jedoch selbst nichts zu bieten hat, außer von in der Früh bis spät in die Nacht dieses Forum mit deinem Müll zuzuposten. Das Interessiert keinen mehr. mein Bester, der du glaubst zu sein.

pesosope
4
7
Lesenswert?

Rot-Weiß-Rot

wenn Sie schon kommentieren, dann auch bitte realistisch.
Mitterlehner wurde von der Partei abserviert, weil er außer langen, ums Thema herumlaufenden Reden nichts sinnvolles zu sagen hatte. Der weiß wirklich nichts und ich habe ihn als Lobbyist einer Sache erlebt, zum Weinen!
Und Kern, Ihr Held, hat die Schulden der ÖBB erhöht und dafür, sehr wirtschaftlich, mit Hilfe der Gewerkschaft, hunderte Mitarbeiter gekündigt. Weiters ist er als Parteivorsitzender und BK kläglich gescheitert, sonst wären die Wahlen (der Maßstab des Politikers) nicht so traurig für die SPÖ verlaufen. Und weil Sie die Muppets erwähnen, sehen Sie sich doch noch einmal den Beitrag an, erinnert Sie das nicht an Statler und Waldorf?

Rot-Weiß-Rot
9
4
Lesenswert?

@pesosope, wenn Sie schon kommentieren, dann auch bitte realistisch.

Nein die Partei hat Mitterlehner nicht abgeschossen, sondern Kurz und seine Freunde und zwar schön langsam und von hinten. Was Kern in der ÖBB gemacht hat können sie zum Ersten nicht beurteilen und zum Zweiten, könnte man so etwas dem Kurz nie vorwerfen, da der niemals gearbeitet hat. Abschließend hat nicht Kurz Wahlen gewonnen, sondern die Flüchtlingskrise.

pesosope
4
7
Lesenswert?

Rot-Weiß-Rot

Na ja, wenn Sie die Kasperlpost lesen, werden Sie wahrscheinlich halt nichts über die Realitäten des Lebens erfahren. Versuchen Sie es zumindest einmal mit tagesaktuellen Medien für Erwachsene, da erfahren Sie viel über Mitterlehner oder Kerns Arbeit in der ÖBB

Rot-Weiß-Rot
4
4
Lesenswert?

@peso, sind sie der Kasperl der hier postet?

Ich bin ja froh, dass sie mir die Realitäten erklären. Lesen sie einfach mal das Buch von Mitterlehner. Ja wie gesagt, Kern und Kurz kannst schwer vergleichen, da der Kurz noch nie ein Unternehmen leitete, ja noch gar nie gearbeitet hat.

Guccighost
24
35
Lesenswert?

Sie hatten ihre Chance

waren aber nicht fähig

SoundofThunder
23
27
Lesenswert?

🤔

Was hat der KurzIV für die Arbeiter gemacht? Noch weniger als Nix! Der bedient nur seine Klientel und hat die Themen der FPÖ 1:1 übernommen. Und in Mitterlehners Buch steht schon drin WIE und WAS Kurz alles unternommen hat um an die Macht zu kommen.

langsamdenker
15
23
Lesenswert?

@sound Immer noch mehr als Kern, oder?

Zählens doch mal auf, was Kern für die Arbeiter gemacht hat?
Ein Plakat, das war alles.

pesosope
3
5
Lesenswert?

lansamdenker

doch hat er, er hat die Schulden der ÖBB erhöht und dafür hunderte Mitarbeiter gekündigt ......ups, mein Fehler, das war ja gar nicht im Sinne der Angestellten

SoundofThunder
6
11
Lesenswert?

Langsamdenker

Senkung der Sozialversicherungsbeiträge nur für AG,Arbeitszeitflexibilisierung,AUVA,ÖGK,Notstand weg,Mindestsicherung,Arbeitslosengeld neu,Indexierung Kindergeld..... alles zum " Wohle" des Arbeiters! Das ist dein KurzIV. Zumindest hat der Kern gegenüber den Arbeitern keine Verschlechterungen an der Sozialpartnerschaft vorbei durchgeboxt.

crawler
8
11
Lesenswert?

und für 5 SPÖlerInnen

eine Gratis-Pizza nicht zu vergessen... Nicht nur Herr Kern, auch seine Berater hatten in ihren Aktionen nicht gerade ein gutes Händchen.

herwag
7
16
Lesenswert?

:-(((

... kern hätte eisenbahner bleiben solllen !

ellen64
11
17
Lesenswert?

Guccii

Wer von denen die noch da sind, ist fähig??? Hmmmh

pesosope
3
4
Lesenswert?

herwag

fragen Sie alle Österreicher, die Mehrheit sagts Ihnen genau.
Zur Hilfe, es ist mit 100%iger Sicherheit keiner der SPÖ, FPÖ, NEOS oder Grünen :-)

campanile
8
31
Lesenswert?

demokratie

in einer demokratie wird man halt abgewählt, wenn man die sorgen der bevölkerung nicht ernst nimmt.

crawler
4
29
Lesenswert?

...das Brodeln in der Bevölkerung

habe er zu spät wahrgenommen... Daraus könnte man entnehmen, wie weit sich die Politik/Politiker vom Volk entfernt hatten. Andererseits war es damals ja auch nicht opportun sich Dingen anzunehmen die die FPÖ auf ihre Fahnen geschrieben hatte. Im Gegenteil. Einiges hat sich ja in der Zwischenzeit ja geändert.