Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mit 93 JahrenErbin der italienischen Juwelierdynastie Bulgari gestorben

Anna Calissoni Bulgari wurde 93 Jahre. Seit ihrer Entführung lebte sie völlig zurückgezogen.

© AP
 

Anna Calissoni Bulgari, Erbin der bekannten italienischen Juwelierdynastie Bulgari, ist im Alter von 93 Jahren gestorben, wie am Samstagabend von der Familie bekanntgeben wurde. Für mediales Aufsehen sorgte die Unternehmerin 1983 als sie zusammen mit ihrem damals 17-jährigen Sohn Giorgio von einer Bande aus Sardinien in Aprilia südlich von Rom gekidnappt wurde.

Vier Wochen lang wurden Bulgari und ihr Sohn in Geiselhaft gehalten. Die Brutalität der Verbrecher machte Schlagzeilen. Da es bei den Verhandlungen um die Zahlung von Lösegeld zu einer Verzögerung kam, schnitten die Entführer Bulgaris Sohn einen Teil seines Ohrs ab und schickten es an seine Familie, um Druck auszuüben. Daraufhin entschloss sich die Familie zur Zahlung des hohen Lösegelds.

Anna Bulgari und ihr Sohn wurden im Dezember 1983 befreit. Giorgio Bulgari musste sich danach fünf Operationen zur Rekonstruktion seines Ohres unterziehen.

Acht Männer wurden wegen des Kidnappings festgenommen und nach mehreren Prozessen zu insgesamt 140 Jahren Haft verurteilt. Anna Bulgari beteiligte sich an dem ganzen Verfahren. Nach der Befreiung lebte die Unternehmerin zurückgezogen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren