Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TrennungLiebesglück vorbei: Al Pacino war seiner Freundin zu alt - und zu geizig

Schon zu den Oscars kam Al Pacino nicht mit seiner Freundin, sondern mit seinem alten Kumpel Robert DeNiro. Jetzt hat die Schauspielerin Meital Dohan ihre Trennung von Pacino bestätigt. Aus zwei triftigen Gründen.

Al Pacino ist wieder solo
Al Pacino ist wieder solo © APA/AFP/Tolga Akmen
 

Zwei Jahre lang waren sie ein Paar. Nun ist Oscar-Gewinner Al Pacino (1993 für "Der Duft der Frauen") wieder solo. Das soll Ex-Freundin Meital Dohan der israelischen Zeitung "La'Isha" bestätigt haben. Demnach macht die Schauspielerin den Altersunterschied zwischen sich und Al Pacino für das Liebes-Aus verantwortlich: "Es ist schwer, mit einem so alten Mann zusammen zu sein, sogar wenn dieser Mann Al Pacino ist", sagte sie dem Magazin. Tatsächlich trennten etliche Jahrzehnte das Paar: Dohan ist 40, Pacino 79. "Ich habe versucht, es zu verleugnen", so Dohan in der Zeitung, aber um ehrlich zu sein: Er ist mittlerweile eben ein älterer Mann. Deswegen konnte es trotz aller Liebe nicht so weitergehen."

Der Altersunterschied von 39 Jahren soll aber nicht der einzige Grund für das Beziehungsende gewesen sein: Pacino, mit Filmen wie "Der Pate" und "Serpico" weltberühmt geworden, sei ihr zu geizig gewesen, deutete Dohan an: "Er gab  nicht gerne Geld aus", so die Mimin über den Star. Pacinos Privatvermögen wird auf bis zu 180 Millionen Dollar geschätzt. Dohan aber bekam von ihm immer nur Blumen, verriet sie. Dennoch sei die Beziehung mit Pacino eine "Ehre" für sie gewesen - und sie seien noch immer gut miteinander befreundet.

Pacino selbst hat sich zu diesen Aussagen bisher nicht geäußert. Der Hollywood-Star war nie verheiratet, hatte aber etliche prominente Liebesbeziehungen, unter anderem mit Schauspielkolleginnen wie Diane Keaton, Jill Clayburgh und Penelope Ann Miller. Mit Beverly D'Angelo hat er zwei Töchter, eine weitere Tochter mit seiner ehemaligen Schauspieltrainerin Jan Tarrant.

Jüngst war er - für Martin Scorseses "The Irishman" als bester Nebendarsteller oscarnominiert. Demnächst ist er in der Amazon-Serie "Hunters" über eine Gruppe von Nazi-Jägern im New York der 70er-Jahre zu sehen - und frühestens zu Jahresende als "König Lear" im Kino.

Kommentare (2)

Kommentieren
lissilein
2
12
Lesenswert?

verstehe einer die Frau

Anschein ein intelligenter Mann.
ich würde mich freuen von meinem Mann "immer nur Blumen" zu bekommen. am liebsten selbst gepflückte und dass wir uns die Arbeit im Haushalt, sowie das Kochen, teilen. Dann wäre ich wunschlos glücklich und bräuchte keine 180 mio.

dc18db1eb2228a371a2b548482d16e5a
0
8
Lesenswert?

@lissilein

Ähm... auch den Falschen erwischt? ;-)