AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AbschiedskonzertHeino sagt "Tschüss" in der Heimatstadt seiner Frau

Heino, der singende Konditor mit der sonoren Stimme, will am Samstag in Linz "sein letztes großes Konzert" geben.

SKI WELTCUP IN KITZBUeHEL / WEISSWURSTPARTY: HEINO
Heino, hier mit Gattin Hannelore, möchte am Samstag Linz rocken © APA/ROLAND SCHLAGER
 

"Und Tschüss" - unter diesem Titel gibt Heino am Samstag in der Linzer TipsArena sein "letztes großes Konzert", wie es die Veranstalter betiteln. Aber: Nach 60 Jahren auf der Bühne "kann ich nicht von heute auf morgen aufhören", hatte der Sänger bereits im Vorfeld bekannt geben, dass er vielleicht doch weitermacht. Karten für Linz sind noch erhältlich.

In der Geburtsstadt seiner Frau Hannelore will der Interpret mit den blonden Haaren und der dunklen Brille alle seine musikalischen Register ziehen - das Line-up besteht aus einer bunten Mischung aus Rock, Pop, Volksmusik und Klassik, "Blau blüht der Enzian" oder "Schwarzbraun ist die Haselnuss" inklusive. Aber auch Hannelore wird zum Mikrofon greifen und für ihren Mann singen, ebenso wird Enkel Sebastian ein Ständchen zum Besten geben.

Im Vorfeld werden diverse Prominente und Weggefährten wie Roberto Blanco, Otto Retzer oder Robinson über den Red Carpet schreiten, der allerdings farblich an die Heino-CDs angepasst und damit blau sein wird. Ob es nun wirklich das letzte Heino-Konzert ist, bleibt abzuwarten, denn Hannelore wünscht sich einen Auftritt ihres Mannes im Linzer Dom und Manager Helmut Werner meint über den 80-jährigen gelernten Konditor mit der Baritonstimme: "Heino hat sich schon öfter neu erfunden."

Kommentare (1)

Kommentieren
unterhundert
0
1
Lesenswert?

Oh..

gefährliche Drohung! Und die Hannelore singt auch, das wird weh tun.

Antworten