AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NachrufDer König trat ab: Costa Cordalis ist tot

Der Sänger starb im Alter von 75 Jahren auf Mallorca.

Costa Cordalis
Costa Cordalis (1944-2019) © AP
 

Der erste Dschungelkönig Costa Cordalis ist tot. Wie sein Sohn Lucas Cordalis bestätigte, starb der deutsche Sänger mit griechischer Abstammung im Alter von 75 Jahren am Dienstagnachmittag auf Mallorca im Kreise seiner Familie.

Lucas wird in Medienberichten zitiert: Wir sind alle tieftraurig über den Verlust. Mein Vater war ein wunderbarer Mensch. Er wollte die Menschen glücklich machen und das ist ihm auch gelungen." Er werde allen fehlen.

Costa Cordalis - Anita 1994

Costa Cordalis - Anita 1994

Im Alter von sieben Jahren begann er, Gitarre zu spielen. Seine größten musikalischen Erfolge feierte er 1976 und 1977 mit dem Song "Anita", der sich drei Monate in den deutschen Top 10 hielt und es bis auf Platz drei schaffte.

Costa Cordalis: Bilder seiner Karriere

Schlagersaenger Costa Cordalis

(c) AP (Miguel Villagran)

2008 besuchte er mit seinem Sohn Lucas Cordalis Christoph Grissemann und Dirk Stermann in "Willkommen Österreich". 

(c) ORF (G�nther Pichlkostner)

2004 gewann er die erste Ausgabe der RTL-Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus".

(c) EPA (Rtl Stefan Menne)

Costa Cordalis 2012 in der ORF-Sendung 'Herzlichst Hansi Hinterseer'. 

(c) ORF (Hubert Mican)

Cordalis mit Hinterseer

(c) ORF (Hubert Mican)
1/5

Medienberichten zufolge soll der Sänger nach einem Schwächeanfall länger in einer Klinik auf der Baleareninsel gelegen haben. Noch Ende Februar war er zusammen mit Sohn Lucas (51) bei einem Benefizkonzert in Essen aufgetreten. Da soll er aber bereits erschöpft gewirkt haben.

2004 wurde er der erste "Dschungelkönig"

Der 1944 in Mittelgriechenland geborene Künstler mit der dunklen Lockenmähne war mit 16 Jahren nach Deutschland gekommen. Seine erste Platte brachte er 1965 heraus - eine deutsche Version von Elvis Presleys "Crying in the Chapel" mit dem Titel "Du hast ja Tränen in den Augen". Der Durchbruch gelang in den 1970er-Jahren mit Liedern über "Carolina" (1973), "Anna Lena" (1974) und "Anita" (1976), einer schwarzhaarigen Schönheit aus Mexiko. Der Ohrwurm wurde zu Cordalis' größtem Hit.

Auch an TV-Shows nahm er teil, so etwa 2004 an der ersten Ausgabe des RTL-Dschungelcamps - aus der Cordalis prompt als Sieger hervorging. In späteren Jahren plagten den Künstler immer wieder gesundheitliche Probleme. Nach einer Bandscheiben-OP kollabierte er 2013 in Chemnitz auf der Bühne, 2017 brach er sich nach einem Sturz im Badezimmer den Knöchel. "Ich bin ein Kämpfer!", betonte er damals in Interviews - und schaffte es noch einmal zurück ins Showgeschäft.

Mit seiner Ehefrau Ingrid hat Cordalis drei Kinder. Schon seit vielen Jahren verbrachte das Paar die meiste Zeit des Jahres mit der Familie - darunter Sohn Lucas und dessen Ehefrau Daniela Katzenberger (32) - in Santa Ponça auf Mallorca. Auf der Insel war er auch häufig in den Partyclubs am Ballermann aufgetreten.

 

Kommentare (2)

Kommentieren
brosinor
6
28
Lesenswert?

War nie meine Musik...

...aber als Mann hat er mir sehr sehr gefallen!!!!! Ich hatte ein lebensgroßes Poster von ihm hängen.

Antworten
lieschenmueller
5
49
Lesenswert?

Bei einem Todesfall rot drücken muss man nicht verstehen

:-(

Antworten