AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"John Wick 3" Halle Berry nahm Rippenbrüche für Rolle in Kauf

Halle Berry stellte sich für Rolle in dem Action-Streifen beinharten Training.

Halle Berry
© Evan Agostini/Invision/AP
 

Bei den Vorbereitungen zu dem Actionfilm "John Wicked 3" hat sich Halley Berry (52) drei Rippen gebrochen und es eine Zeit lang gar nicht gemerkt. Das erzählte die Schauspielerin nun im Rahmen der Pressetour. "Ich habe dann noch eine Weile mit gebrochenen Rippen weitergearbeitet, bis ich nicht mehr konnte."

Die Zusammenarbeit mit Schauspielkollegen Keanu Reeves (54) habe sie aber zu Höchstleistungen angespornt. So habe sie die "Stunden und Stunden Stunttraining" auch gut überstanden.

Keanu Reeves (54) hat ebenfalls stundenlang Actionszenen gedreht, aber alles ohne Blessuren überstanden. "Ich bin nie verletzt worden", sagte Reeves am Montag in Berlin. Es gebe viele Leute, die ihm geholfen hätten. "Reeves spielt darin erneut den Auftragskiller John Wick, der im schwarzen Anzug meist reichlich Blut vergießt. Nach so einem intensiven Projekt müsse man sich erstmal ausruhen und ein paar Wochen freinehmen, sagte Reeves ("Matrix", "Destination Wedding").

Auf die Frage, was er von seinen Fähigkeiten zur Selbstverteidigung halte, sagte er: "Oh nein, das sind nur gespielte Kämpfe, choreographierte Action. Ich mag Frieden." Gedreht wurde auch eine Szene mit Pferd - das sei aufregend gewesen.