AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Das Royal Baby ist daPrinz Harry jubelt über Bub: "Ich bin im siebten Himmel!"

Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) sind Eltern geworden. Am Nachmittag ließ das Paar verkünden: "It's a boy." Er sei "im siebten Himmel" verriet ein strahlender Harry beim ersten Pressetermin nach der Geburt.

TOPSHOT-BRITAIN-ROYALS
TOPSHOT-BRITAIN-ROYALS © (c) APA/AFP/POOL/STEVE PARSONS (STEVE PARSONS)
 

Großbritannien feiert seinen Nachwuchs: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben einen Sohn bekommen. Dies verkündete das britische Königshaus um ca. 15.40 MESZ:

"Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Ihre königlichen Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Sussex, am 6. Mai 2019 in den frühen Morgenstunden ihr erstgeborenes Kind willkommen geheißen haben."

Mutter und Sohn seien "gesund und wohlauf". Geboren wurde das Kind um 5.26 Uhr Ortszeit (6.26 Uhr MESZ), es wiegt 3,26 Kilogramm.  Harry (34) war bei der Geburt dabei, heißt es in der Mitteilung.

Am Nachmittag teilte Prinz Harry dann in Windsor wartenden Journalisten persönlich die frohe Nachricht mit: "Ich freue mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass Meghan und ich heute morgen ein Baby bekamen, ein sehr gesundes Baby."

"Es war die erstaunlichste Erfahrung, die man sich nur denken kann", berichtete Harry strahlend den Reportern. Nachsatz: "Wie Frauen so etwas schaffen, ist jenseits aller Vorstellungskraft." Er und Meghan seien begeistert und dankbar "für all die Liebe und Unterstützung, die uns gerade zuteil wird."

Über den Namen für das neugeborene Söhnchen denke man derzeit noch nach, gab sich Harry dann auf Nachfrage eines Journalisten vorerst  geheimnisvoll. Den Namen zu verkünden sei "der nächste Schritt." Aber  das immerhin bald: "Wie geplant sehen wir euch wahrscheinlich in zwei Tagen, um uns als Familie vorzustellen und das Baby herzuzeigen", kündigte Prinz Harry den Reportern an.

Bei aller Begeisterung war dem frisch gebackenen Vater im Interview die Müdigkeit anzusehen. Erst kurze Zeit davor war bekannt geworden, dass Prinz Harrys Frau Meghan seit Montagmorgen in den Wehen liegt. Diese hätten am frühen Morgen eingesetzt, teilte der Buckingham-Palast am Montag mit. Harry war bei dem freudigen Ereignis anwesend: "Unglaublich aufregend und eindrucksvoll" sei der Moment gewesen, erzählte er lachend: "Ich war ja noch nicht bei vielen Geburten dabei." und: "Ich bin unglaublich stolz auf meine Frau. Und wie jeder Vater finde ich mein eigenes Baby absolut überwältigend. Dieses kleine Wesen ist einfach unwiderstehlich. Ich bin im siebten Himmel!"

Vor rund einem Monat hatten Harry und Meghan erklärt, dass sie die mit Spannung erwartete Geburt ihres ersten Kindes anders als bisher bei den Royals üblich nicht sofort öffentlich verkünden, sondern das freudige Ereignis zuerst im Privaten feiern wollten.  Seither hatten englische Medien darüber spekuliert, dass "Baby Sussex" bereits geboren worden sein könnte.

Sie zeigt stolz ihren Babybauch: Ganz schön schwanger: Herzogin Meghan

Wie eine Schneekugel: Zur Galaveranstaltung des Theaterdramas "The Wider Earth" erschien Herzogin Meghan hochschwanger ...

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

... in einem weißen Rollkragenkleid von Calvin Klein.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Sogar der Bauchnabel war an der Seite von ihrem Mann Prinz Harry zu sehen.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Den Mantel trug sie auch schon, als sie noch nicht schwanger war. Damals konnte sie ihn wohl noch zuknöpfen.

(c) APA/AFP/POOL/HEATHCLIFF O´MALLEY (HEATHCLIFF O´MALLEY)

Hat sie die weißen Hemden ihres Mannes aus dem Schrank geholt?

(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)

In einem schicken Seiden-Chiffon-Kleid von Oscar de la Renta tauchte sie vor wenigen Tagen im englischen Bristol auf.

 

(c) AP (Marc Giddings)

Auch bei den jungen royalen Fans kommt sie gut an.

(c) APA/AFP/POOL/MARC GIDDINGS (MARC GIDDINGS)

Am 6. Mai brachte Meghan einen gesunden Buben zur Welt.

(c) AP (Heathcliff O´Malley)

Viel Spaß mit den weiteren Bildern.

(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)
(c) AP (Heathcliff O´Malley)

Meghan zeigt sich hier bei den Endeavour Fund Awards in einem Ensemble mit Schlitz von Givenchy.

(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)
(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN (TOLGA AKMEN)
(c) AP (Toby Melville)
(c) APA/AFP/POOL/MARC GIDDINGS (MARC GIDDINGS)
(c) AP (Marc Giddings)
(c) AP (Jon Bond)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/NIKLAS HALLEN (NIKLAS HALLEN)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
(c) APA/AFP/POOL/EDDIE MULHOLLAND (EDDIE MULHOLLAND)
1/24

Seit Oktober war bekannt, dass Harry und Meghan Nachwuchs erwarten. Wenige Monate davor, im Mai 2018, hatten der Sohn von Prinzessin Diana und Prinz Charles sowie die frühere Schauspielerin geheiratet.

Der Bub ist das achte Urenkelkind der 93-jährigen Königin Elizabeth II. und das vierte Enkelkind von Prinz Charles (70). Er ist direkt hinter seinem Vater in der britischen Thronfolge und damit an siebenter Stelle.

Die königliche Familie wurde informiert und sei erfreut. Auch Meghans Mutter, Doria Ragland, sei überglücklich über ihr erstes Enkelkind und befinde sich mit den frisch gebackenen Eltern auf deren Anwesen Frogmore Cottage in Windsor.

(c) APA/AFP/POOL/STEVE PARSONS (STEVE PARSONS) BRITAIN-ROYALS
Entzückt und beglückt begegnete Prinz Harry am Montagnachmittag den Journalisten. © (c) APA/AFP/POOL/STEVE PARSONS (STEVE PARSONS)

Das Paar will nun mit Baby auch einen eigenen Haushalt führen. Zuerst waren Meghan und Harry Nachbarn von Kate und William im Kensington-Palast mitten in London. Ihr neues Zuhause heißt Frogmore Cottage und ist auf dem Gelände von Schloss Windsor, etwa 40 Kilometer von London entfernt. Das Gebäude erhielt seinen Namen wegen der vielen Frösche, die einst in dem sumpfigen Gebiet lebten.

Nach Windsor sind Meghan und Harry - so die offizielle Version - wegen des Kindes gezogen. Ihre frühere Wohnung war im Vergleich zum Frogmore Cottage recht klein. Britischen Medien zufolge soll sich aber die frühere US-Schauspielerin Meghan ("Suits") nicht mehr so gut mit Prinz Williams Frau Kate (37) verstanden haben. Kate (37) und William (36) gelten als makellos mit ihren drei niedlichen Kindern - die perfekte Familie.

Harry dagegen galt lange als Enfant terrible am Palast, die Öffentlichkeit verzieh ihm Alkohol- und Cannabisgeschichten, Prügelattacken und bizarre Partyauftritte. Die frühere Schauspielerin Meghan Markle war für viele Royal-Fans trotzdem alles andere als passend: Die bürgerliche US-Amerikanerin war schon einmal verheiratet, sie hat afroamerikanische Wurzeln, war schon freizügig im TV zu sehen - und ständig melden sich Verwandte in der Klatschpresse zu Wort und machen die 37-Jährige schlecht.

Das neugeborene Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan reiht sich direkt hinter seinem Vater in der britischen Thronfolge ein und ist nun an siebenter Stelle. Rang eins nimmt weiter Prinz Charles (70) ein. Er ist der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. (93). An zweiter Stelle steht Charles' ältester Sohn William (36). Ihm folgen seine Kinder George (5), Charlotte (4) und Louis (1) auf den Plätzen drei, vier und fünf. Prinz Harry (34) steht an sechster Stelle.

 

Kommentare (9)

Kommentieren
tturbo
0
0
Lesenswert?

Wie schaut's aus?

Wann kann man es sehen?

Antworten
Hausschuh
0
15
Lesenswert?

Menschlich beruehrend

Das ehrliche Glueck und die strahlenden Augen des Vaters sind beruehrend. So strahlen kann nur, wer tief empfindet. Schoen, dass es das gibt. Und alles Gute fuer die kleine Familie.

Antworten
gerbur
5
0
Lesenswert?

@Hausschuh

hast auch so viel Empathie mit den Kindern und deren Familien, die gerade im Mittelmeer ihr Leben riskieren? Oder findest , dass diese Route geschlossen werden sollte?

Antworten
Aurelia22
4
43
Lesenswert?

Ich freu mich mit ihnen

und gratuliere Herzlich. So ein Baby zaubert jeden ein Lächeln ins Gesicht.

Antworten
GustavSchatzmayr
69
19
Lesenswert?

...

Zum Glück beschloss die österreichische Nationalversammlung im Jahr 1919 das Adelsaufhebungsgesetz. Damit bleiben uns adelige Niederkunften als breaking news erspart.

Antworten
Rsgg
5
71
Lesenswert?

Ist doch eine positive Meldung oder?

Man muss es ja nicht lesen !!!! Und schon gar nicht negativ kommentieren!!!!!

Antworten
erstdenkendannsprechen
30
10
Lesenswert?

das ist kein negativer kommentar,

sondern lediglich die anmerkung, dass wir gsd keine kaiserlichen mehr haben, über die wir alles erfahren und die wir hinausfüttern müssen.
die beiden haben ein baby - schön für sie. dennoch: wayne juckts? ich würde mich freuen, wenn ich hier über das jetzt zwei wochen alte baby von meinen nachbarn lesen würde - das ist auch lieb und nett, wird es aber niemals so leicht haben. und keiner wird es je erfahren, dafür werden wir wissen, was dieses kind irgendwo in england zu seinem ersten geburtstag bekommt.

Antworten
nussrebell
1
27
Lesenswert?

Leicht haben...

Also ich denke, das Baby meines Nachbarn wird es leichter haben als ein Kind, welches ständig unter Beobachtung stehen wird und keinen unbemerkten Schritt machen darf. Für viel Geld würde ich meine eigene Kindheit nicht mit einer solchen tauschen wollen.

Antworten
GustavSchatzmayr
29
6
Lesenswert?

...

Ich habe es eh positiv kommentiert :-)

Antworten