Die staatliche Strafvollzugsanstalt Phoenix ist nun sein neues Zuhause. Seit einer Woche sitzt Bill Cosby im Gefängnis - für mindestens drei und höchsten zehn Jahre. Cosbys Vertreter, Andrew Wyatt, erzählte erstmals vom Alltag des einst gefeierten TV-Stars. Wie das  Nachrichtenportal "TMZ" berichtet, telefoniere Cosby täglich ein paar Minuten mit seiner Frau Camille (74). Bis sie ihn besuchen darf, wird aber wohl noch eine weitere Woche vergehen. 

Nach seinem Frühstück in seiner Zelle wird Cosby, der beinahe blind ist und deshalb auf einen Begleiter angewiesen, in die Bibliothek, den Garten oder eine andere Einrichtung gebracht.

Bill Cosby
Bill Cosby mit Ehefrau Camille
© AP

 Mittag- und Abendessen gibt es entweder in der Zelle oder mit den anderen Insassen gemeinsam.

Die Strafvollzugsanstalt Phoenix
© AP

Cosby würde sich jedenfalls, so Wyatt, viel mit den Gefängnis-Mitarbeitern unterhalten und häufig betonen, dass alle sehr nett seien und ihn respektvoll behandeln würden.