AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Design aus Österreich Black Panther: Filmstoff aus dem 3D-Drucker

Mit beim Kassenhit: Die Salzburger Designerin Julia Körner entwarf Kostüme für die Comicverfilmung „Black Panther“.

© Marvel
 

Die Traumfabrik setzt nun also nicht nur auf den guten Ein-, sondern auch auf 3D-Druck. Zumindest, wenn es um die innovative und futuristische Kleidung der Bewohner des Königreichs Wakanda geht. Vor allem das Kostüm von Angela Bassett (59), die die Mutter des Königs T’Challa alias „Black Panther“ spielt, musste deshalb etwas ganz Besonderes sein. 

Sowohl ihre zylindrische Krone als auch ihr Bolero wurden in Zusammenarbeit mit der Salzburgerin Julia Körner entwickelt, die sich auf Design aus dem 3D-Drucker spezialisiert hat. Die Designerin, die sich sowohl in der Architektur als auch in der Mode wohlfühlt, kam auf Initiative von Kostümdesignerin Ruth Carter (57) zu der Filmproduktion von „Black Panther“. Carter, die in der Vergangenheit mit dem US-amerikanischen Regisseur Spike Lee (60) zusammengearbeitet hatte, war auf der Suche nach dem richtigen Material-Mix und stieß auf Körners tragbare Mode aus dem 3D-Drucker.

Designerin Julia Körner Foto © Marlena König/T-Mobile

Für Julia Körner ist es nicht die erste erfolgreiche Kooperation. Die Kreative, die zwischen ihrer Heimat und Los Angeles pendelt, hat sich auch schon mit der niederländischen Designerin Iris van Herpen (33) und der österreichischen Modemacherin Marina Hoermanseder (32) zusammengetan und futuristische Kleider oder Korsetts entwickelt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren