AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Top 12 Wanderwege

Abenteuer, Entdeckungen und traumhafte Landschaften: An diesen exotischen Reisezielen locken fantastische Wanderungen.

Great Ocean Walk, Australien. Dieser Wanderweg, ausgehend von Melbourne, ist seit 2006 zugänglich und erstreckt sich von der Apollo-Bucht 104 km durch Eukalyptuswälder sowie über Dünen, Strände und Klippenpfade. 

Adobe Stock

Unterwegs sind Schiffswracks, die Cape Otway Light Station und ein herrlicher Blick auf die Kalkstein-Felsnadeln der Zwölf Apostel zu entdecken. Der Weg kann allein oder mit einem Reiseleiter zurückgelegt werden. Zusätzlich gibt es die Option eines Shuttle-Services für den Transport etwaiger Ausrüstung.

Adobe Stock

Adam’s Peak, Sri Lanka. Auf diesem Berg, einem wichtigen Pilgerort, befindet sich ein riesiger Fußabdruck. Es herrscht Unklarheit darüber, von wem er stammt. Je nach Religionszugehörigkeit wird vermutet, er stamme von Buddha, Lord Shiva oder Adam. 

Adobe Stock

Der 2243 Meter hohe Berg liegt in der zentralen Hochlandregion Sri Lankas, eine Zugfahrt von der Hauptstadt Colombo entfernt. Der Aufstieg sollte am besten mitten in der Nacht angetreten werden, sodass rechtzeitig der Gipfel zum Sonnenaufgang erreicht ist – die ideale Zeit für das nächste Postkartenfotomotiv.

Adobe Stock

Rinjani-Berg, Indonesien. Für den furchtlosen Wanderer bietet sich der mächtige Rinjani-Berg von Gunung Rinjani an – ein gewaltiger Vulkan, der über die Insel Lombok vor Bali ragt. Es ist der zweithöchste Berg Indonesiens und auch wenn der Aufstieg zum Gipfel nicht einfach ist – er lohnt sich allemal: Die Aussicht auf dem Weg zum Gipfel gilt als schönste in Indonesien. 

Adobe Stock

Im Krater des Berges befindet sich der schöne, halbmondförmige See Segara Anak. Für die Balinesen ein spiritueller Ort, an den sie jedes Jahr zurückkehren, um eine Zeremonie zu Ehren des Berggeistes durchzuführen. Auch die Wetu Telu, eine religiöse Gemeinschaft bei den Sasak auf der indonesischen Insel Lombok, betrachten den See als heilig und kommen hierher, um in Vollmondnächten zu beten.

Adobe Stock

Phnom Kulen, Kambodscha. Etwa 40 km von Siem Reap entfernt liegt der Phnom Kulen, ein wunderschöner Nationalpark und religiöser Ort. Hier warten eine einzigartige Flora, Wasserfälle, alte Tempel und Wanderwege aller Art darauf entdeckt zu werden. 

Adobe Stock

Der beliebteste Wanderweg ist der Tagesausflug von Siem Reap. Auf dem Gipfel des Kulen-Berges befindet sich eine Pagode mit einem riesigen, liegenden Buddha, von dort hat man einen grandiosen Rundumblick. Verschiedene Dienstleister vor Ort bieten geführte Wanderungen und Touren in der Region.

Adobe Stock

Hooker Valley Track, Neuseeland. Eine einfache Wanderung mit traumhaften Aussichten bietet der Hooker Valley Track in Christchurch, Neuseeland. Dieser beliebte Spaziergang im Aoraki / Mount Cook Nationalpark dauert zwar nur drei Stunden, aber die Eindrücke der Sehenswürdigkeiten auf dem Weg halten ein Leben lang. 

Adobe Stock

Der Spaziergang führt durch das alte Hooker Valley, eine zerklüftete Landschaft aus Eis und Felsen, entlang des Hooker Rivers und endet am Gletschersee, wo sich an klaren Tagen ein fesselnder Blick auf den Aoraki (Mount Cook) erschließt. Unterwegs werden drei Drehbrücken überquert und malerische Eisberge, Gletscher und majestätische Berge rauben einem den Atem. Die Kamera sollte griffbereit sein.

Adobe Stock

Minoo Park, Japan. Etwas weniger Wildnis, aber nicht weniger Schönheit, bietet der Minoo Park in Japan. Genauer gesagt, mitten in Osaka. Minoo ist bekannt für seine bunten Herbstblätter und sein preisgekröntes Craft-Bier.

Adobe Stock

Hüpfende Affen, prächtige Schreine und der Minoo Wasserfall sind die Hauptattraktionen des Parks. Der Wanderweg ist asphaltiert. Eine Wanderung dauert etwa 45 Minuten.

Adobe Stock
1/12

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.