Verschärfte Regeln ab 22.11.2,5G bei der Einreise nach Österreich

Die Auflagen für die Einreise nach Österreich wurden verschärft: Am 22. November braucht man einen 2,5G-Nachweis.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© rarrarorro/stock.adobe.com (Valerio Rosati)
 

Österreich verschärft angesichts der sich zuspitzenden Corona-Lage die Einreisebestimmungen. Grundsätzlich ist ab Montag, 22. November, für die Einreise ein 2,5G-Nachweis erforderlich. Der umfasst Personen, die die entweder PCR-getestet, geimpft oder genesen sind. Antigentests und Antikörpertests verlieren damit - außer für Pendler - ihre Gültigkeit.

Für Pendler (Beruf, Schule, Studium, familiäre Zwecke, Lebenspartner) gilt die 3G-Regel. Dies geht aus der am Dienstag geänderten Einreiseverordnung hervor, die am Montag in Kraft tritt.

Für Pendler wird das Einreiseregime aber auch verschärft: Die bisherige privilegierten Dauer von PCR-Test von sieben Tagen wird auf 72 Stunden verkürzt. Antigentests sind künftig nur noch 24 statt 48 Stunden gültig. Der Ninja-Pass für Schüler gilt für die Einreise als Ausnahme. Unter 3G fallen auch Getestete mit einem behördlichen Antigentest.

Wie auch österreichweit wird die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises von einem Jahr auf neun Monate verkürzt. Für diese Anpassung an die dritte Covid-19-Maßnahmenverordnung gilt eine Übergangsfrist bis 6. Dezember.

Kommentare (4)
PiJo
1
11
Lesenswert?

Verordnung ohne Kontrolle wirkungslos

Wer wird das lückenlos kontrollieren ??

krautundrüben
3
45
Lesenswert?

Verschärfungen?

Die Frage ist, wer verschärft. Zur Zeit ist man wohl im Ausland sicherer!

Lodengrün
6
13
Lesenswert?

So ist es

und es wäre nicht so als ob es die anderen Länder nicht hätten. Nur das lebt man unaufgeregter. Bei uns wurde das politisch hochgekocht. Begonnen hat das mit Kurz und seinen 100.000 Toten, jeder würde jemanden kennen,…. . Dabei hat ihm sein Herr Fleischmann geraten dieses Instrument nicht einzusetzen. Als das dann nicht eintrat war er unglaubwürdig und mit dem Gedanken das das alles nur heiß gekocht wird setzte die Wurstigkeit ein. Dazu wir müssen Tourismus, Handel, ….öffnen koste es was es wolle.

Lodengrün
4
27
Lesenswert?

Man faehrt

dutzende Male mit dem Zug aus der Schweiz nach Österreich und retour. Man füllt jeweils das Formular aus, ging da wie dort in Quarantäne. Nicht einmal ein Reisepass wurde da kontrolliert. Die Versuchung das lockerer zu sehen ist gegeben.