AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Oster-Serie von Arnold MettnitzerDer Hunger nach Erfahrung

Wer im Leben den Aufbruch, ja Ausbruch aus dem Einerlei des Alltags wagt, der gerät früher oder später in Erlebnisse, die ihn wandeln und verwandeln und ihm mit dem Herzen Dinge fühlen lassen, die der Verstand längst verloren wähnte.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die Kreuzfahrerkirche am Berg Tabor
Die Kreuzfahrerkirche am Berg Tabor © Willi Pleschberger
 

Auffahrt zum Berg Tabor, wo wir an die Erzählung von der Verklärung erinnert werden, eine Vision, die vor den Augen der Jünger Jesus gemeinsam mit Moses und Elija erscheinen lässt. Über solche ekstatische Erlebnisse erzählen wir ja auch heute noch, wenn wir mit unglaublichen Widerfahrnissen konfrontiert werden, die unser Verstehen übersteigen.
Nie ist der Mensch so da wie dann, wenn er weg ist und ihm die Worte fehlen, um das, was er erlebt, mit anderen zu teilen. Das Staunen ist die verlässlichste Art, sich nicht mit Gott zu verwechseln. Und sehr "heutig" mutet auch die Reaktion des Petrus auf der Erlebte an: "Lass uns hier drei Hütten bauen!" - Lass uns das, was uns guttut, festhalten, einsperren, bewahren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren