Vorsicht, Falle Bürgschaften für Kredite: In diese Falle sollten Sie nicht tappen

Die Last der Schulden, die ein anderer gemacht hat, hat schon so manche wirtschaftliche Existenz ruiniert. Vom Risiko der "Bürgschaft" und warum Sie im Ernstfall besser"Ausfallsbürge" als "Bürge" sein sollten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Die Pandemie bedeutet für viele Menschen Einkommenseinbußen, dadurch werden etliche Bürgschaften für Kredite schlagend. „Durch die blauäugige Unterfertigung eines Bürgschaftsvertrages ist schon so manche Existenz in bedrohliche Schieflage geraten“, warnt der Grazer Rechtsanwalt Arno F. Likar.

Kommentare (1)
VH7F
3
8
Lesenswert?

Bürgen heisst Zahlen

Der Kreditnehmer ist von Anfang an wirtschaftlich zu schwach.