Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NachbarrechteHolzlager direkt am Zaun: Darf das sein?

Hat man das Recht, sein Grundstück bis auf den letzten Zentimeter zu nutzen, wie man möchte - auch wenn die Hecke des Nachbarn darunter leidet? Wir haben bei einem Juristen nachgefragt.

Jeder hat das Recht, sein Grundstück "voll" auszunützen
Jeder hat das Recht, sein Grundstück "voll" auszunützen © (c) Konstantin - stock.adobe.com (Pukhov K.V. lakophoto.ru)
 

Unser Leser hegt und pflegt die Hecke in seinem Garten seit bald 40 Jahren. „In der Vergangenheit grenzte mein Grundstück auf einer Seite nur an Ackerland, so konnte ich die Hecke immer gut schneiden“, erzählt er. Jetzt sei das Grundstück aber in Bauland umgewidmet worden. Der neue Nachbar habe es eingezäunt und lagere nun sein meterlanges Brennholz direkt an besagter Hecke, was diese nicht sonderlich gut vertrage. „Meine Hecke ist auf dieser Seite mittlerweile schon abgestorben“, beklagt sich der Mann, der seinen Nachbarn freilich schon mehrfach auf das Problem angesprochen hat. „Das hat aber alles nichts gebracht“, erzählt er und fragt sich nun: „Wie kann ich mich rechtlich wehren?“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dieRealität2020
5
18
Lesenswert?

sollte das Foto den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen

dann stellt sich für mich schon die Frage, wie eine derartige Holzlagerung die nicht über den Zaun reicht, die Hecke vom Nachbar beeinflussen? wenn ich die Antworten vom Nachbarn anhöre ist nur zu erkennen, dass es ihm nicht um die Sache geht, sondern nur emotionelle Regungen, nicht mehr auf das Nachbargrundstück gehen zu können um seine Hecke zu schneiden. Hallo?