AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Indisch kochenAus dem Schnellkochtopf: butterweiches Hühnchen

Schnell geschmort und einfach köstlich: Martina Hohenlohe zeigt, wie ein indisches Butter-Chicken im Schnellkochtopf gelingt.

Flott geschmort: Butter-Chicken mit Basmatireis und Koriander © (c) Deidre - stock.adobe.com
 

"Wer noch nie in Indien war, kommt dem Land mit diesem Gericht schon ziemlich nah. Glaube ich zumindest, weil ich war auch noch nie dort", sagt Martina Hohenlohe und rückt diesmal in ihrem wunderbaren Kochsalon den Schnellkochtopf in den Fokus: "Stellt man Aufwand und Ergebnis in Relation, ist dieses Rezept kaum zu überbieten: Butterweich geschmorte Hühnerbrust in einer dichten Sauce. Meine Angst vor dem Schnellkochtopf habe ich komplett überwunden, wir sind auf Augenhöhe und ich probiere immer wieder Neues aus. Das Huhn wird nie so butterweich wie im Schnellkochtopf."

Rezept: Indisches Butter-Chicken

Zutaten für 4 Personen: 500 g Hühnerbrust (ohne Haut und ohne  Knochen), 120 g Butter, 2 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung),  2 TL Currypulver, 2 TL Cayennepfeffer, 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen), 2 TL frisch geriebener Ingwer, 1 Dose Kokosmilch, 250 ml Hühnerfond, 200 g pürierte Tomaten (Flasche oder Dose), 1 Zwiebel, 5 Knoblauchzehen,  frischer Koriander, Salz, Pfeffer, 2 TL Stärkemehl (z. B. Maizena), Wasser, Basmatireis

Zubereitung:

1. Hühnerbrüste waschen, trockentupfen und in 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, fein hacken. Knoblauch schälen, ebenso fein hacken.

2. Butter im Schnellkochtopf erhitzen, bis sie aufschäumt. Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten, Kokosmilch, Hühnerfond und Tomaten zugeben, durchrühren und aufkochen lassen.

3. Currypulver, Kreuzkümmel, Ingwer, Cayennepfeffer und Garam Masala zugeben, salzen. Hühnerfleischwürfel zugeben, untermischen, Deckel verschließen. Auf Stufe 1 rund 15 Minuten garen (ab Erscheinen des grünen Rings). Inzwischen den Reis kochen.

4. Schnellkochtopf von der Platte ziehen, rasten lassen, bis die Ringe nicht mehr sichtbar sind. In der Zwischenzeit das Stärkemehl mit 2 EL Wasser glattrühren, unter die Sauce mischen. Topf ohne Deckel noch einmal aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Mit Basmatireis und frisch gehacktem Koriander anrichten.

Dritter Streich: Familienrezepte Foto © Mein wunderbarer Kochsalon

Buchtipp

Familienrezepte aus dem Kochsalon versammeln sich in Martina Hohenlohes drittem Kochbuch. Sie liefert Ideen für eine schnelle, unkomplizierte, aber dennoch raffinierte Küche – "allesamt selbst erprobt und von meiner äußerst anspruchsvollen Familie getestet und für gut befunden."

Die besten Familienrezepte aus dem Kochsalon, Kochbuch Teil 3, 24,90 Euro

 

 

 

 

 

 

Kommentare (2)

Kommentieren
styrianprawda
0
4
Lesenswert?

Ein Tip

Ich würde den Kreuzkümmel und das Garam Masala zuerst kurz in der Butter anrösten, dann erst den Zwiebel und den Rest dazugeben.
Durch das Rösten der Gewürze entstehen interessante Aromen.

Antworten
styrianprawda
0
5
Lesenswert?

Nachtrag

Und statt der Brüste empfehle ich Keulenfleisch. Das ist viel saftiger.

Antworten