AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vienna Coffee Festival 2019Heute schon Kaffeebecher geknabbert?

Bis Sonntag stehen auf dem Gelände der Ottakringer Brauerei in Wien eine Menge Trends und Kaffeeklatsch auf dem Programm. Was weltweit in die Tasse kommt? Nachgefragt bei Kaffeespezialist Johannes Hornig.

Kunstfertig: Latte Art © (c) mittelgrau - stock.adobe.com
 

Ob Filterkaffee oder Kapsel: Rund acht Kilogramm Kaffee konsumiert jeder Österreicher im Schnitt pro Jahr - mehr als 1000 Tassen. Kaffee ist längst nicht mehr nur schnöder Muntermacher, sondern punktet als Gourmet- und Lifestyleprodukt. Grund genug, das Lieblingsgetränk der Österreicher in den Fokus zu rücken und einen Kaffeespezialisten nach internationalen Trends zu befragen: Johannes Hornig, seit 2011 Geschäftsführer des Traditionsunternehmens J. Hornig mit Sitz in Graz, stellt die neuen Kaffee-Spielarten vor:

Zum Termin

Vienna Coffee Festival 2019: Freitag, 11. Jänner, 14-20 Uhr, Samstag, 12. Jänner 10-20 Uhr, Sonntag, 13. Jänner 10-18 Uhr. Auf dem gelände der Ottakringer Brauerei, Ottakringer Platz 1, 1160 Wien.

 

Knabber-Kaffeebecher. Nachhaltigkeit wird bei „Coffee in a Cone“ großgeschrieben. Der Trend von Barista Dayne Levinrad folgt dem Kaffee-und-Kekse-Schema. Dazu werden Waffeln mit Schokolade ausgekleidet, die verhindern soll, dass Espresso oder Cappuccino die Waffel aufweicht. Etwa zehn Minuten dauert es, bevor die Schokolade schmilzt. Am Ende wird alles aufgeknabbert, Müll bleibt keiner über.

Fuchs
Marktführer in Südösterreich: Johannes Hornig führt das rund 100-jährige Unternehmen J. Hornig seit 2011 © Fuchs

Nitro Cold Brew. Was da aus dem Zapfhahn fließt, sieht aus wie ein Stout, ist aber Kaffee: Fans von Cold Brew Coffee - mehrere Stunden kalt angesetztem Kaffee - werden auch die gezapfte Variante lieben. Bei Nitro Cold Brew bleiben die milden, süßlichen Aromen erhalten. Was sich ändert, ist unter anderem die Textur des Schaums - die Crema ist samtweich.

Brokkoli Latte. Schon 2018 zum Trend avanciert: Wer kein Freund des Gemüses ist - hier ist eine neue Methode, sich mit ihm anzufreunden. Ein bis zwei Teelöffel Brokkolipulver (z. B. aus dem Drogeriemarkt) werden mit Kaffee vermischt. Milchschaum drauf - und fertig ist der Trend aus Australien nach Goth Latte (schwarz gefärbt mit Kohle) und Mushroom Latte (mild aromatisch durch Pilzpulver - aus Finnland). Mal sehen, was sich in den drei Festival-Tagen an neuen Spielarten findet.

Kleines Kunstwerk: Brokkoli Latte mit Schwan Foto © (c) chonmachanok - stock.adobe.com

Latte Art. Beim Vienna Coffee Festival von 11. bis 13. Jänner 2019 zeigen die Könner wieder wahre Wunderwerke in den Tassen. Wer selbst zum meister werden will - bei Hornig in Graz gibt's Latte-Art- und Baristakurse.

Filterkaffee. Filterkaffee gilt schon lange nicht mehr als schale Brühe,
die Zubereitung wird gern stilvoll zelebriert und die beliebtheit nimmt wieder zu. Auch Omas Porzellan-Handfilter, der einfach auf die Tasse
gestellt wird, liegt seit ein paar Jahren wieder im Trend. Mit der „Third Wave of Coffee“, der dritten Kaffeewelle, schwappte ein verstärktes Interesse am hochqualitativen Genussprodukt Kaffee rund um den Erdball. Und was heute in den guten alten Handfiltern landet, ist meist Kaffee bester Herkunft. 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren