AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RezeptFrisch gebacken: Vegetarischer Burger mit Radieschen

Den Geschmack von Urlaub am Meer beschwört Steirerschlössl-Küchenchef Johannes Marterer herauf - mit Oliven-Buns und einer köstlichen gesunden Füllung.

Frisch, gesund und mediterran: Olivenburger © (c) ©Oliver Wolf
 

Zutaten

Für den Teig:

650 g Weizenmehl, 50 g Roggenmehl,
7 g Salz, 30 g Maizena, 450 g zimmerwarmes Wasser, 20 g Germ, 200 g schwarze Oliven ohne Kern.

Für den Belag:

etwas Sauerrahm, Zucchini, Olivenöl und Knoblauch zum Anbraten, Paradeiser, Radieschen, Koriandergrün, Basilikum, Meersalz, Pfeffer.

 Zubereitung

1. Für den Teig die Oliven klein hacken. Weizenmehl, Maizena, Roggenmehl und Salz mischen. Germ in Wasser auflösen, mit den Oliven in das Mehl einarbeiten, zu einem Teig kneten. Mit einem Geschirrtuch abdecken, 20 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Noch einmal durchkneten, Teig zu einer Rolle formen. Teigstücke von je 65 g abtrennen und zu Kugeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen – nicht zu eng, besser ein zweites Blech verwenden. Weitere 20 Min. zugedeckt gehen lassen.

3. Im vorgeheizten Herd bei 200 Grad etwa 20 Min. oder etwas länger – je nach Herd – backen.

4. Radieschen und Paradeiser in Scheiben schneiden. Kräuter grob hacken. Zucchini in Scheiben schneiden, mit ein paar ungeschälten Knoblauchzehen in wenig Olivenöl scharf anbraten.

5. Zusammenbauen: Weckerl in der Mitte auseinanderschneiden. Den Brotboden mit 1 TL Sauerrahm bestreichen. Mit Zucchini, Paradeisern, Radieschen, Kräutern belegen, mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenweckerldeckel aufsetzen.

Zweihaubenkoch Johannes Marterer vom Steirerschlössl in Zeltweg entwarf dieses Rezept für die Kleine Zeitung. Mehr Rezepte gibt's hier.

Kommentieren