Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weltdiabetestag"Diabetes ist ein 24-Stunden-Job"

Heute ist Weltdiabetestag: Vor sieben Jahren bekam Sebastian Knaus die Diagnose. Warum der Fußballer dennoch jeden Tag Sport macht und was er dabei beachten muss.

Immer im Blick: Sportler mit Diabetes müssen ihre Werte genau beobachten.
Immer im Blick: Sportler mit Diabetes müssen ihre Werte genau beobachten. © (c) Goffkein - stock.adobe.com
 

Im Sommer Fußballtraining, im Winter Skispringen: Schon in seiner Kindheit war Sebastian Knaus rund um die Uhr sportlich aktiv. Als er sich zwischen den beiden Sportarten entscheiden musste, um sein Training zu intensivieren, fiel die Entscheidung auf Fußball. „In meinem Leben musste sich immer alles nach dem Training richten“, erzählt der 28-Jährige. Auch heute ist der Sport für den Landesligakicker noch zentral – obwohl vor sieben Jahren die Diagnose Typ-1-Diabetes kam.

Kommentare (6)
Kommentieren
Ba.Ge.
0
1
Lesenswert?

Gibt es Krankheiten

welche täglich nur 8/16/whatever Stunden aktiv sind?
Natürlich tun mir auch Diabetiker leid, aber die Überschrift zu lesen hat mich geärgert, weil unsinnig - meiner Meinung nach...

Kundry27
0
8
Lesenswert?

Fehlerhafter Artikel über Diabetes

Wie sooft wird über Diabetes fehlerhaft berichtet.
Bei Erstmanifestation von Typ 1 Diabetes (einer Autoimmunerkrankung, die plötzlich beginnt) sind nicht die Insulinwerte "dreimal so hoch", sondern der Blutzuckerspiegel steigt dramatisch hoch an, weil die Bauchspeicheldrüse KEIN Insulin mehr produziert.
Die Grenzwerte 130 - 180 mg/dl mögen vielleicht für den jungen Sportler passend sein. Grundsätzlich hat aber jeder Typ 1 Diabetiker seinen persönlichen Zielbereich, in dem seine Blutzuckerwerte liegen sollen. Es ist auch zwischen Nüchternblutzucker und Zuckerspiegel nach dem Essen zu unterscheiden.
Die meisten Menschen kennen auch den Unterschied zwischen Typ 1 und Typ 2 Diabetes nicht. 90% aller Diabetiker haben Typ 2 Diabetes (entwickelt sich schleichend über Jahre) - auch davon ist im Kleine Zeitungsartikel leider nichts zu lesen.

KleineZeitung
0
4
Lesenswert?

Lieber LeserInnen

Danke für den Hinweis. Der Fehler wurde korrigiert.

Hinweise auf Typ-2-Diabetes finden Sie in den Infoboxen im Text.

Liebe Grüße aus der Redaktion

johannisbeere
0
7
Lesenswert?

Blutzuckerwerte

Beim Arzt waren meine Insulinwerte dann fast dreimal so hoch, wie sie sein sollten“, sagt Knaus.... ich bin mir sicher, hier sollte "Blutzuckerwerte" stehen, nicht "Insulinwerte". Bitte korrigieren... danke

johannisbeere
0
6
Lesenswert?

Und vielleicht wäre es auch sinnvoll..

... noch einmal darauf hinzuweisen, dass der junge MannTyp 1 Diabetes hat und die Zusatzinfoboxen zu Typ 2 weniger dominant darzustellen. Die meisten Mitmenschen kennen sich hier sehr schlecht aus und kennen den Unterschied nicht und es kann sehr anstrengend sein, immer und immer wieder dasselbe erklären zu müssen.

KleineZeitung
0
2
Lesenswert?

An Kundry27 und johannisbeere

Ihre Einwände habe ich an die Kollegin weitergeleitet.
Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion