Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alzheimer Aglaia Szyszkowitz: "Ich kämpfe gegen das Stigma Demenz"

Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz engagiert sich gegen Demenz, da sie die Erkrankung aus der eigenen Familie kennt. Psychiater klärt auf, dass nicht jede Vergesslichkeit Demenz sein muss.

Aglaia Szyszkowitz: "Ich kämpfe gegen das Stigma Demenz"
Aglaia Szyszkowitz: "Ich kämpfe gegen das Stigma Demenz" © Christian Jungwirth
 

"Ja, auch in unserer Großfamilie gibt es einen Demenzfall und deshalb finde ich es so wichtig, dass man über diese Krankheit offen spricht“, sagt die österreichische Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz. Aus eigener Erfahrung wisse sie, dass das Leben mit der Erkrankung für die Betroffenen nur dann erträglich sei, wenn die Familie sich umfassend informiert habe: „Es gibt so viele Dinge, die man mit Betroffenen machen kann.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

schebach
1
13
Lesenswert?

Demenz kommt in beinahe jedem Familienverband vor und ist längst kein Tabu

Ich finde die Darstellung von Frau Szyszkowitz sehr vereinfacht. Ich habe meine Mutter vom schleichenden Beginn mit 80 Jahren bis zum Endstadium, sprich Tod erlebt. In der Anfangszeit konnte ich noch einiges unternehmen mit ihr. So nach und nach war das nicht mehr möglich, sie sah irgendwann einmal nicht mehr mich an, sondern das für sie so interessante Muster des Teppichs. Dann konnte sie nicht mehr schlucken und wurde künstlich ernährt, leider musste ich das zulassen. In unserer Region Graz - Südsteiermark ist Demenz kein Tabu, es wird um Demenzkranke kein Bogen gemacht. Meist sind diese kranken Menschen ja nicht mehr sichtbar, weil pflegebedürftig.

kalesco
0
8
Lesenswert?

Demenz Studie

Dazu sei eine aktuelle Studie im Rahmen eines Forschungsprojekts von Meduni Graz und Joanneum Research (+weitere Partner) erwähnt: dabei wird untersucht ob ein multimodales Training den Verkauf der Krankheit beeinflussen bzw. verzögern kann. Es werden noch Studienteilnehmer gesucht(!), Voraussetzung ist eine bestehende Diagnose (Alzheimer Demenz) oder ein begründeter Verdacht. Es wird mit Diagnose und MRT begonnen und bei Einschluss in der Testphase ein Training (begleitet sowie selbständig) durchgeführt, am Ende wird wieder getestet. Unentgeltlich bzw. komplett kostenfrei.

Information unter www.multimodaal.at

kalesco
0
7
Lesenswert?

Edit

"Verlauf der Krankheit", aber das war klar, oder?