Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wie Motivation gelingtSo setzt man sich die richtigen Ziele - und erreicht sie auch

„Groß denken“, rät Motivationscoach Tom Jaklitsch. Denn Erfolg und Zielplanung liegen nahe beieinander.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Syda Productions/stock.adobe.com (lev dolgachov)
 

Es müssen nicht gleich Weltrekorde, Olympiasiege oder Staatsmeistertitel sein. 30 Minuten Joggen, tägliche Kniebeugen oder regelmäßig mit dem Rad statt dem Auto zur Arbeit fahren tun es auch. Entscheidend ist, dass man eines hat: ein Ziel. Es muss nur das richtige sein.
Ansonsten macht man es dem kleinen Mann im Ohr zu leicht, der einen zum Gar-nicht-erst-Anfangen oder Früher-Aufhören überreden will. „Nur wenn man weiß, was man will, kann man es auch erreichen“, lautet der entsprechende Glaubenssatz von Motivationstrainern. Und noch eine Wichtigkeit servieren sie einem noch bevor es Übehaupt losgegangen ist: „Es muss Dein eigenes Ziel sein.“ – Nicht das des Trainers, der Eltern oder der Freundin.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.