Zutaten Biskuitboden:
4 Eier, getrennt
200 g Mehl
160 g Zucker
1 TL Backpulver
... Zucker zum Stürzen

Füllung:
100 g zartbittere Schokolade
150 g Butter
100 g Zucker
1 TL Instantkaffeepulver
50 g Schokolade, Vollmilch
... Staubzucker zum Bestäuben

  • Für den Biskuitboden die Eigelbe mit Zucker sehr schaumig schlagen. Mehl und Backpulver sieben, dann esslöffelweise zur Ei-Zucker-Masse geben und gut durchrühren.
  • Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Eigelbmasse ziehen. Alles gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 12 bis 15 Minuten backen. Den Boden nach dem Backen sofort auf ein gezuckertes Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier abziehen und den Teig einrollen.
  • Für die Füllung die Schokoladensorten im Wasserbad schmelzen. Butter und Zucker schaumig schlagen. Schokolade und Kaffeepulver dazugeben und gut durchrühren. Die Creme so lange in den Kühlschrank stellen, bis sie gut streichfähig ist.
  • Den Teig aus dem Tuch nehmen und mit der Hälfte der Creme von innen her bestreichen, dann wieder zusammenrollen. Beide Enden der Rolle in gleicher Richtung schräg abschneiden und die Abschnitte mit Creme als Astansätze auf die Rolle kleben. Den Rest der Creme außen auf der Rolle verteilen.
  • Mit einer Gabel Rillen in die Creme ziehen (Baumrinden-Muster). Bis zum Verzehr kaltstellen. Nach Belieben später mit Staubzucker als „Schnee“ bestäuben und mit Tannenzweigen dekorieren.

    Rezepte, Bräuche, Spezilitäten aus ganz Europa
    ©