AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Dienst am Heiligen AbendSie arbeiten, damit Reisende heute zu Hause feiern können

Sie arbeiten am Heiligen Abend, damit das Familienfest der anderen nicht auf der Strecke bleibt: Eine Flugbegleiterin, eine Zugbegleiterin und der Mitarbeiter einer Fernbusleitstelle berichten, wie sie Weihnachten mit ihren Passagieren und Fahrgästen feiern.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© Collage KK(2), Alexander Danner
 

Sandra Hochfellner (23),
ÖBB-Zugbegleiterin.
"Ich freue mich schon sehr auf meinen Weihnachtsdienst, ich fahre eine Rundreise – Salzburg, Linz, St. Pölten, Wien und Graz. Dienstbeginn ist um 4.57 Uhr, Dienstende um 18.47 Uhr in Graz. Da ich keine Kinder zu Hause habe, mache ich diesen Dienst am Heiligen Abend eigentlich sehr gerne. Das Feiern mit der Familie hole ich einfach am 26. Dezember nach. Der Dienst am 24. Dezember ist total entspannt. Die Leute fahren alle heim, um ihre Familie zu besuchen, alle sind gut drauf und jeder wünscht einem „Frohe Weihnachten“. Ich habe im Vorjahr schon am 24. Dezember im Nahverkehr bei den S-Bahnen gearbeitet, da waren die Leute zwar nicht so vollbepackt mit Geschenken und Gepäck. Aber ich kann mir vorstellen, dass das heuer im Fernverkehr anders aussieht.