Apollo 10 1/2 – Eine Kindheit im Raumzeitalter

Regisseur Richard Linklater ist ein Meister darin, Kindheits- und Jugenderinnerungen ungemein atmosphärisch zu schildern („Dazed and Confused“, „Boyhood“). In dieser leicht zu übersehenden Netflix-Trouvaille schildert Linklater, wie eine Jugend sich in Houston, Texas, anfühlte, während die Nasa in der Nachbarschaft daran arbeitete, Menschen auf den Mond zu schicken. Der gezeichnete Film mutet streckenweise eher wie ein Essay zu den Sechzigern an. Und ist so gut gemacht, dass selbst Seher in Österreich dabei nostalgisch werden könnten.
Auf Netflix.

Faustrecht der Prärie

Einer der schönsten Filme des amerikanischen Mythologen John Ford. Der Regisseur verhandelte 1946 mithilfe von Henry Fonda, Linda Darnell und Victor Mature die großen Themen des Wilden Westens: die Abschaffung des Wilden Westens durch den Triumph der Zivilisation. Englischkundige können sich übrigens den ganzen Film auf Youtube anschauen (siehe Link).
14.15 Uhr, Arte

Land der Berge – Der Dachstein

Das leere Becken des früheren Karlseisfeldes, das einst den gesamten Kessel bedeckte.
© ORF/Scherz/Gürgerl

Der Dachstein-Gletscher ist im Verschwinden begriffen. Diese Dokumentation widmet sich der Vergangenheit des Gletschers sowie den Zukunftsperspektiven, erforscht vom Historiker Josef Hasitschka und dem Geologen Manfred Buchroithner.
20.15 Uhr, ORF III

Am Schauplatz Gericht

Peter Resetarits und seine Redaktion gehören zu den Perlen des ORF: Hochklassige, spannende und respektvolle Beiträge sind hier garantiert.
21.05 Uhr, ORF 2

Ring

Schnallen Sie sich fest und sehen Sie diese Einkleidung eines japanischen Horrorschockers im amerikanischen Gewand. Naomi Watts strauchelt in „Ring“ durch einen Alptraum, der durch die Ansicht einer Videokasette ausgelöst wird. Vehementes Horrorkino aus dem Jahr 2002.
22 Uhr, ZDF neo

Hawaiis versteckte Paradiese

Hawaii ist ein Paradies für sich. Diese Doku widmet sich den „versteckten Paradiesen“, die sich im großen Paradies verborgen haben. Wie raffiniert.
20.15 Uhr, Arte oder hier in der Arte-Mediathek

 

Hörenswert

Musyl & Joseppa: Weltmusik aus der Steiermark. Ö 1 , 9.45 Uhr. „Ein Freund ging nach Amerika“ hieß der große Hit des Duos, an das innerhalb der Reihe „Lexikon der österreichischen Popmusik“ erinnert wird.

Wie klingt „heroisch“? Ö 1, 10.05 Uhr. Manche Musikstücke – wie etwa Beethovens Symphonie Nr. 3 – tragen den Beinamen „heroisch“. Warum dies so ist und was man darunter verstehen könnte.

„Die schöne Müllerin“ Ö 1, 19.30 Uhr.
Franz Schuberts Liedzyklus: unschlagbar gute Musik, diesmal interpretiert von Bariton Rafael Fingerlos und dem Pianisten Sascha El Mouissi, aufgenommen 2022.