Kennen Sie das Gefühl, dass man nur auf seiner Couch richtig sicher ist, während sich rundherum die Wohlstandberge wie Wellen auftürmen? Wie gut, dass Samstag ist und das Sauwetter sagt: Bleib auf der Couch und ordne theoretisch dein Leben neu! Allzu schwer ist das nicht, wenn man den Aufräumprofis Clea Shearer und Joanna Teplin bei der Arbeit zusieht.

Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel geht es nun in die zweite Runde, und man bleibt beim bewährten Konzept: Aufgeräumt wird bei Promis und Normalsterblichen. Wohltuend zu sehen, dass auch bei Drew Barrymore, Katherine Schwarzenegger und Chris Pratt sowie dem Topmodel Winnie Harlow eben auch René Discount mitsamt seinem Leitmotiv zur Untermiete wohnt: Consumo, ergo sum. Ich konsumiere, also bin ich.

Wer gerne Regenbogenfarben, Smalltalk und überbordende Freude mag („This is Amazing!“), der ist hier genau richtig. Aber nicht nur: Das Duo verschafft tatsächlich mit einfachen Tricks ihren Klienten mehr Raum im Wohnraum. Sortieren, kategorisieren, behalten und einräumen – ist nicht neu, aber es muss einem halt auch immer wieder gesagt werden. Wer lieber die japanische Sachlichkeit und Zurückhaltung der Überschwänglichkeit vorzieht, dem sei der Klassiker empfohlen: Marie Kondo (Netflix) räumt ebenso formidabel auf.

"The Home Edit: Jetzt wird aufgeräumt" auf Netflix

Streamingnewsletter abonnieren