Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AppleTVIsrael und Iran: Spionagethriller "Tehran" als Tanz auf dem Vulkan

Apple TV+ begibt sich mit dem Spionathriller "Tehran" zwischen die Fronten von Israel und Iran: Eine Mossad-Agentin soll in Teheran die Luftüberwachung deaktivieren. Das ist Spannung pur.

Die israelische Schauspielerin Niv Sultan spielt eine Mossad-Agentin. © AppletTV+
 

Das Worst-Case-Szenario ist nach wenigen Minuten durch einen scheinbar harmlosen Small-Talk mit einem Taxi-Chauffeur in Teheran abgesteckt. Der weibliche Fahrgast wird auf den Trubel auf der Straße aufmerksam und fragt: "Was passiert hier?" Trockene Antwort: "Sie hängen gerade jemanden auf." Wenig später rutscht der Autokran, an dessen Ende eine Person hängt, für einen kurzen Augenblick ins Bild. Ein ähnliches Schicksal würde der Mossad-Agentin und Hackerin drohen, wenn sie bei ihrem geheimen Auftrag in der iranischen Hauptstadt entdeckt wird.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren