AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ARD-KrimiCommissario Brunetti geht in Pension

Nach fast 20 Jahren und der 26. Episode geht die "Dona Leon"-Serie zu Ende. Die letzte Folge ist in den Weihnachtsfeiertagen zu sehen.

Donna Leon - Das goldene Ei
Einen Fall gilt es noch zu lösen: Uwe Kockisch (Commissario Guido Brunetti) und Karl Fischer (Sergente Vianello). © ORF
 

Commissario Brunetti geht in den Ruhestand: Die ARD lässt die auch im ORF zu sehende "Donna Leon"-Krimireihe rund um Commissario Brunetti auslaufen, hieß es am Donnerstag: "Gemeinsam mit UFA Fiction und Bestseller-Autorin Donna Leon haben wir entschieden, unsere besondere Krimireihe um Commissario Brunetti nach über zwanzig Jahren mit dem 26. "Donna Leon"-Fall zu beenden." Der „Garten von Venedig“, die der Serenissima vorgelagerte Laguneninsel Sant’Erasmo, dient als Kulisse für Commissario Brunettis melancholischen letzten Fall „Stille Wasser".

"Meine erste Begegnung mit Venedig, kurz vor dem Drehbeginn 2002, war eine Mischung aus Staunen und Ablehnung", erinnert sich Schauspieler Uwe Kockisch. "Was ist das? Eine Stadt im Wasser, sehr alt, schief, morbid, angefressen vom Zahn der Zeit, und doch steht sie da und zeigt ihren Reichtum aus längst vergangenen Jahrhunderten noch heute – und sie lebt. So war der Anfang und dann, mithilfe der Rolle Guido Brunetti, das Kennenlernen und der Respekt. Respekt und Zuneigung. Nirgendwo anders kann man Vergänglichkeit so direkt erleben wie in Venedig. Und das ist sehr befreiend. – Ciao Commissario! Wir sehen uns wieder!“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren