AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Deutschsprachige PremiereGeständnisse von Harry und Meghan

Geständnisse unter Afrikas Sonne: In der ARD war die deutschsprachige Free-TV-Premiere der royalen Doku "Harry und Meghan - eine afrikanische Reise", die weltweit schon für Aufsehen gesorgt hat, zu sehen. Quote: drei Millionen Zuseher.

Das Paar mit Nelson Mandelas Witwe Graca Machel © AP
 

TV-Reporter Tom Bradby begleitete für seinen Film das royale Paar und dessen Sohn Archie Ende September bis Anfang Oktober auf einer zehntägigen Tour durch Afrika. Harry und Meghan sprachen mit ihm ungewöhnlich offen über ihr Verhältnis zur britischen Presse und brachen mit der traditionellen Devise des britischen Königshauses „Never complain, never explain“ („Beschwer dich nie, erklär dich nie“).

So gestand die Herzogin: „Ich hatte ehrlich gesagt keine Vorstellung, wie es sein wird. Als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, haben meine Freunde sich alle für mich gefreut, weil ich so glücklich war. Aber meine britischen Freunde sagten: Er ist ganz toll, aber lass das bleiben, denn die britische Boulevardpresse wird dein Leben zerstören. Ich war so naiv – ich bin Amerikanerin. Wovon redet ihr, sagte ich. Das ist doch Unfug, ich bin doch nichts für die Boulevardpresse.“

SAFRICA-BRITAIN-ROYALS
Harry und Meghan auf ihrer Afrika-Reise Foto © (c) APA/AFP/MICHELE SPATARI

Weltweit zitiert wurde vor allem diese Aussage von Meghan: „Ich dachte nie, dass es einfach wird, aber ich habe eine faire Behandlung erwartet. Und das macht es so schwer, diese Dinge in Einklang zu bringen. Man nimmt jeden Tag so, wie er kommt.“ Und Prinz Harry ließ sich diese Sätze zu Bruder William entlocken: „Wir sind momentan auf unterschiedlichen Wegen. Aber ich liebe ihn sehr, und der Großteil der Dinge, die geschrieben werden, entbehrt jeder Grundlage. Es ist einfach: Brüder haben gute und schlechte Tage.“

In Afrika besuchte Harry Orte, an denen seine Mutter Diana noch kurz vor ihrem Tod gewesen war. Allein aus Großbritannien waren rund 80 Berichterstatter dabei. Die royale Reportage ersetzte übrigens die in der ARD ursprünglich angesetzte Naturdoku über die Anden.

HARRY, MEGHAN UND DIE PRESSE – EINE AFRIKANISCHE REISE | War zu sehen am 28. 10., 20.15 UHR, ARD

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren