AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kuppel-KöniginSpira lässt sich zur ORF-Zukunft doch "nicht festnageln"

Quotengarantin Elizabeth T. Spira: Die 22. Staffel des Erfolgsformats "Liebesg'schichten und Heiratssachen" mit zehn neuen Folgen startet am 16. Juli in ORF 2.

INTERVIEW: ELIZABETH T. SPIRA
Fernsehjournalistin und Dokumentarfilmerin Elizabeth T. Spira © APA/NEUBAUER
 

"Einmal muss Schluss sein." Das sagte Elizabeth T. Spira noch vor wenigen Monaten über das ORF-Erfolgsformat "Liebesg'schichten und Heiratssachen". Kurz vor dem Start der 22. Staffel der Kuppelshow (ab 16. Juli immer montags auf ORF 2) klingt das wieder anders und will sich die Fernsehmacherin nicht festlegen.So sagt die 75-Jährige: "Wenn Sie mich morgen fragen, kann es schon wieder ganz anders sein!"

Wie bleiben denn die "Liebesg'schichten" für Spira selbst immer noch frisch und spannend? "Ich habe genug Humor, dass mir das alles Spaß macht. Und ich lerne einen Haufen von Menschen kennen, die entweder traurig, witzig oder komisch sind, die oft eine völlig spannende Vorstellung von Liebe haben. Da hättest du nie gedacht, dass es genau das sein könnte. Außerdem fahre ich mit einem netten Team und am Abend gehen wir gut essen", gesteht sie.

Spira lässt sich zu "Liebesg'schichten"-Zukunft nicht festnageln

Und wie viel Lust macht ihr das Format noch? "Das hängt davon ab. Manchmal überhaupt nicht, im Moment aber schon. Aber wenn Sie mich morgen fragen, kann es schon wieder ganz anders sein. Man ist nicht jeden Tag gut gelaunt, man liebt nicht jeden Tag gleich, man macht nicht jeden Tag gern seinen Job. Manchmal kann man nicht ohne ihn leben, ein andermal denkt man sich: Wenn das nur schon alles vorbei wäre! Es ist also alles drinnen."

Fazit: Nix is fix!

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.