AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewArik Brauer: "Ich bin jetzt der Zeitzeuge vom Dienst"

Der Universalkünstler Arik Brauer wird diese Woche 90 Jahre alt. Ein Gespräch über seine Kindheit in den 30ern in Ottakring, die Gefahren fürs heutige Europa und das Geheimnis seiner Ehe.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
"Ich bin nicht fromm. Ich war nicht einen einzigen Tag in meinem Leben gläubig", sagt Arik Brauer © APA/ROBERT JAEGER
 

Herr Brauer, am 4. Jänner werden Sie 90. Was bedeutet Ihnen diese Zahl?
ARIK BRAUER: Nix. Das ist nur eine Zahl. Ich war voriges Jahr genauso alt und werde, wenn ich noch ein Jahr lebe, noch genauso alt sein. Natürlich spürt man im Laufe der Zeit die Zeit. Aber ich bin, wenn ich nicht gerade einen Schnupfen habe wie jetzt, sehr gesund und kann alles machen.

Kommentare (4)

Kommentieren
KarlZoech
0
6
Lesenswert?

Arik Brauer - ein weiser und fröhlicher 90-Jähriger! Alles Gute! Masel tov!!

Alle Achtung! Und noch auf viele gute Jahre! Wir brauchen ihn auch als Mahner und Zeitzeugen!

Antworten
Lodengrün
1
0
Lesenswert?

Er ist

alles andere wie ein liebenswerter Zeitgenosse wenn man ihm näher tritt. Und was er jetzt mit Kurz macht ist Kalkül. Seine Brüder verurteilen diese Anwanzung scharf. Schade denn er hat solche Qualität.

Antworten
mobile49
3
15
Lesenswert?

Hut ab-Kippa auf

man (und Frau) muß ihn lieben!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antworten
mobile49
1
4
Lesenswert?

Rotlauf

-in diesem Falle ist Rotlauf eine schwere,aber heilbare Erkrankung.Was kann man an diesem tollen Menschen nicht lieben????

Antworten