AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Stefan Raab produziertJosh vertritt Österreich beim ESC-Ersatz auf ProSieben

Ex-"DSDS"-Zweite Sarah Lombardi, Teenie-Idol Mike Singer und Österreichs Josh ("Cordula Grün") treten u. a. in der von Stefan Raab erfundenen ESC-Ersatzshow "Free European Song Contest" an.

Josh singt bei Stefan Raabs Show für Österreich © Warner
 

Mit dem "#FreeESC" will ProSieben am 16. Mai um 20.15 Uhr einen Ersatz für den wegen der  Corona-Pandemie abgesagten "echten" Eurovision Song Contest 2020 bieten. Wobei ARD und ORF am geplanten Finaltag (eben der 16. Mai) die Show "Europe Shine A Light" senden, freilich ohne jegliches Jury- oder Televoting. Während Josh für Österreich ins Rennen geht, vertritt Sarah Lombardi Italien und Mike Singer Kasachstan. Bei Lombardi und Singer besteht über die Eltern eine Verbindung zu dem jeweiligen Land. Auch mit dabei ist Schlagerprinzessin Vanessa Mai, die kroatische Wurzeln hat und daher für Kroatien singt. Die Titel der Beiträge sind noch geheim. Bei Josh könnte es seine neue Single "Wo bist du" sein.

Für die Türkei tritt nach Angaben von ProSieben Rapper Eko Fresh zusammen mit Umut Timur an, für Bulgarien die Sängerin Oonagh. Großbritannien wird von Kelvin Jones vertreten, Irland von Sion Hill. Wer für Deutschland singt, ist dagegen noch offen. Stefan Raab, der den "#FreeESC" produziert, hatte erklärt, dass es sich um "eine echte Legende" handeln werde - seither wird spekuliert, er könnte es gar selbst sein. Die Moderatoren Conchita und Steven Gätjen sagte zu diesem Thema bei der Pressekonferenz: "Alles kann, nichts muss."
Hier ist das aktuelle Video vom Wiener Josh alias Johannes Sumpich:

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren