Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

„Weltfremde“ RegelnÖsterreichs Kulturszene in der großen Zwickmühle

Kritik an Museen, weil sie erst im Juli öffnen, Ärger über weltfremde Bestimmungen: In der Kulturszene herrscht derzeit Redebedarf.

CORONAVIRUS: BURGTHEATER GESCHLOSSEN
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Während in vielen Bereichen die Rückkehr zur Normalität auf Schiene zu sein scheint, gärt es in der Kulturszene weiter. Nicht nur die Absagen bereiten Kopfzerbrechen, sondern die Frage, wie es im Herbst weitergehen wird – die Sommersaison wurde ohnehin schon weitgehend abgeschrieben. Nach ziemlich diffusen Auftritten von Kultur-Staatssekretärin Ulrike Lunacek wird vor allem das „Weltfremde“ der Regeln kritisiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren