Tragikomödie"Wonder Wheel": Schwerweigender Ausbruch aus dem Trott

Altmeister Woody Allen stiftet in "Wonder Wheel" gehörigen - und gefährlichen - Beziehungswirrwarr in einem Vergnügungspark der späten 50er-Jahre. In dem Film brillieren Kate Winslet, Justin Timberlake und James Belushi.

Kate Winslet brilliert in "Wonder Wheel" © Warner
 

Der New Yorker Stadtteil Brooklyn beherbergt den Freizeitpark Coney Island, der schon oft als Filmkulisse diente. Woody Allen ließ hier den „Stadtneurotiker“ groß werden, und auch seine „Radio Days“ sind teilweise hier angesiedelt.

Nun stellt Allen vor dem Hintergrund des Vergnügungsviertels eine routinierte Reflexion um Schuld und Sühne an. Karussellbetreiber Humpty (James Belushi) lebt hier mit seiner zweiten Frau Ginny (Kate Winslet, Foto), die einst als Schauspielerin Fuß fassen wollte.

Eines Tages schneit seine 25-jährige Tochter Carolina (Juno Temple, Foto) auf der Flucht vor der Mafia herein. Der Student und Rettungsschwimmer Mickey (Justin Timberlake) interessiert sich für beide Frauen – Beängstigendes folgt.

Kommentieren