Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Live dabeiDie Oscars werden in Hollywood vergeben

"And the Oscar goes to..." Es ist wieder einmal soweit. Heute Nacht werden die Oscars in Los Angeles und London vergeben. Daumen drücken für die österreichische Koproduktion "Quo Vadis, Aida?".

Los Angeles glänzt schon einmal - begleiten Sie uns live durch die Nacht © Chris Pizzello/Invision/AP
 

Die Spannung steigt. Heute Nacht geht es um die Oscars. Auch vor den begehrtesten Filmpreisen der Welt macht die Coronapandemie nicht Halt, weshalb heuer nebst Dolby Theatre die Mehrzahl der Nominierten im Bahnhofsgebäude Union Station in LA City sitzen werden, zudem sind internationale Außenstellen geplant. David Finchers "Mank" geht mit insgesamt zehn Nominierungen als Spitzenreiter in die Nacht der Nächte, dahinter lauert aber mit "Nomadland", "The Father", "Judas and the Black Messiah", "Sound of Metal", "The Trial of the Chicago 7", "Minari" oder "Promising Young Woman" ein breit gestreutes Feld an Konkurrenzwerken. Und Daumen drücken heißt es für Jasmila Zbanic und die österreichische Koproduktion "Quo Vadis, Aida?".

Es könnte die Nacht der Frauen werden, erstmals sind mit Chloé Zhao und Emerald Fennell zwei Frauen in der Regiekategorie nominiert. Und es könnte der diverseste Jahrgang in der Historie der Goldritter werden - als Frontrunner in den Schauspielkategorien gelten mit dem verstorbenen Chadwick Boseman, Viola Davis, Daniel Kaluuya und Yoon Yeo-jeong nur People of Color. Das sind unsere FavoritInnen - viel Spaß beim Mitfiebern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren