AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kunstverein KärntenVeredelte Fundstücke und seltene Grafik

„Felder, Strukturen, Strömung“: Das Künstlerhaus Klagenfurt gewährt interessante Einblicke in das Werk von Lore Heuermann und weiterer Grenzgänger und Transformatoren realer Erfahrung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Lore Heuermann vor ihren kostbaren Glasradierungen aus den 1980ern © EH
 

"Das Wasser war immer schon ein Antriebsfaktor in meiner Kunst“, erklärt Günther Rhoosn, der mit seinen plastischen Arbeiten den Hauptsaal des Künstlerhauses beherrscht. Eigentlich sind es Relikte unserer Industriegesellschaft, die der gebürtige Villacher aus diversen Flüssen „fischte“, um sie neu zu arrangieren und skulptural zu veredeln. Rostige Schaufeln finden sich ebenso darunter wie eiserne Spitzen von Brückenpiloten oder ein zum Wandrelief umfunktioniertes Alu-Blech, mit dem der 58-Jährige durchaus schmerzhafte Erinnerungen verbindet: Bei dessen Bergung im Tagliamento war er schwer gestürzt und brach sich dabei eine Rippe.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren