AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Jour fixe der Freien SzeneDas "Klagenfurt Festival" auf dem Prüfstand

In einem öffentlichen Jour fixe sollen am 24. Juni Entstehungsprozess und Konzept des „Klagenfurt Festivals“ kritisch hinterfragt werden.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Interview Bernd Liepold-Mosser Bgm Maria-Luise Mathiaschitz Burghof Klagenfurt Mai 2019
Bernd Liepold-Mosser © Markus Traussnig
 

Ende Mai 2020 soll das erste „Klagenfurt Festival“ in der Landeshauptstadt über die Bühne gehen. Zehn Tage lang sollen Theater, Musik, Performance & Co. nicht nur für urbanen Flair sorgen, sondern auch Touristen anlocken. Bernd Liepold-Mosser, der in den ersten beiden Jahren die künstlerische Leitung übernimmt, hat jeweils 300.000 Euro an öffentlichen Geldern zur Verfügung, die zu gleichen Teilen vom Land Kärnten, von der Stadt Klagenfurt und dem Tourismusverband kommen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren