Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Theater mit Virtual-Reality-Brille"Krasnojarsk"-Premiere am Grazer Schauspielhaus: Eine Bühne für die Endzeit

Headset auf, Film ab: Mit dem Immersionsprojekt „Krasnojarsk“ stillt das Schauspielhaus den Hunger nach Drama - auf Knopfdruck. Und im 360-Grad-Radius.

Nico Link und Katrija Lehmann beim Dreh zu "Krasnojarsk" © SSH Graz/J. Lamprecht
 

Ist das jetzt noch Theater oder nicht? Dem andauernden Lockdown begegnet das Grazer Schauspielhaus ab sofort mit einer Serie virtueller Vorstellungen – via VR-Brille. Soll heißen, die österreichische Erstaufführung von Johan Harstads dystopischem Drama „Krasnojarsk: Eine Endzeitreise in 360°“ ist ein Film. Aber was für einer!

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren