Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DebatteEssay von Klaus Kastberger: Was soll Peter Handke tun?

Essay von Klaus Kastberger zum Stand der Debatte und zu den Mitteln, mit denen sie geführt wird.

TOPSHOT-FRANCE-NOBEL-PRIZE-LITERATURE
Peter Handke am 10. Oktober im Garten seines Hauses in Chaville bei Paris – am Tag, als ihm der Literaturnobelpreis zuerkannt wurde © (c) APA/AFP/ALAIN JOCARD (ALAIN JOCARD)
 

Was soll Peter Handke tun? Die „Gesellschaft für bedrohte Völker“ hat das Nobelpreiskomitee  in einem offenen Schreiben aufgefordert, von ihm eine Entschuldigung zu verlangen. Bei wem und wofür Handke um Entschuldigung bitten soll, geht aus diesem Passus hervor: „Mit Handke soll ein Genozidleugner und Apologet von Kriegsverbrechern vor den Augen der ganzen Welt in einer feierlichen Zeremonie mit dem Literaturnobelpreis geehrt werden. Es ist den Angehörigen der Opfer schwerster Verbrechen in Srebrenica oder anderswo in Bosnien nicht zuzumuten, dass er sie weiter verhöhnt.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren