AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EssayFontanes 200. Geburtstag: Fonty 2.0, der coole Klassiker

Vor 200 Jahren wurde Theodor Fontane, geistiger Vater von „Effi Briest“, geboren. Anlass genug für eine gründliche

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Fontane überall – anscheinend auf dem Weg in alle Richtungen. Der Künstler Ottmar Hörl schuf insgesamt 400 Skulpturen des universellen Dichters, aufgestellt in seinem Heimatort Neuruppin © Kulturkirche Neuruppin
 

Über Nacht wurde das idyllische Städtchen Neuruppin im deutschen Bundesland Brandenburg um 400 Bewohner reicher. Stumme, gelb gewandete Gesellen sind sie allesamt, reglos und nachdenklich stehen sie da, vor allem in den Wiesen rund um die Kirche. Jeder von ihnen scheint in eine andere Richtung zu streben. Ein ideales Sinnbild. Die Theodor-Fontane-Skulpturen, die Ottmar Hörl schuf, zählen zu den optisch originellsten Beiträgen zum Fontane-Jubiläumsjahr. Die Fontane-Döner, die an den Imbiss-Buden offeriert werden, bilden den Tiefpunkt. Auf die Idee, eine Pizza Fontane zu kreieren, kam niemand. Das überrascht. Und irgendwo mittendrin ist die Aussage einer SPD-Politikerin zum Auftakt der mehr als 400 Veranstaltungen zu finden: „Heute würde Fontane sicher twittern.“ Es wird schon stimmen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.