Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Medien-KolumnePeter Plaikner: Servus TV ist eine Chance für den ORF

Im Verlust der Sportrechte liegt die Chance zur Reform. Der Verzicht auf Topquoten und Werbeeinnahmen darf dabei nicht tabu sein.

© 
 

Die Einschläge kommen näher. Mit dem europäischen Saisonauftakt der Formel 1 am nächsten Wochenende schlägt ORF 1 eine weitere Stunde der Wahrheit. Denn die erste Übertragung im angestammten Österreich-Sender des PS-Spektakels steht im Schatten der Austro-Premiere von Servus TV als F1-Heimatprogramm. Es verzeichnete am Palmsonntag 639.000 Zuschauer. Der Marktanteil von 35 Prozent war zwar geringer, die Publikumszahl aber höher als der 2020 verzögerte Saisonbeginn Anfang Juli und auch die terminlich vergleichbaren Rennen von 2018 und 2019.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

melahide
10
8
Lesenswert?

Tja

Viele freuen sich da scheinbar, wenn jemand dem „ORF“ eines auswischt. Die Alternative dazu ist dann halt, dass ein Milliardär einen TV Sender betreibt und scheinbar nur noch das möglich ist. Da wird gesendet was er möchte, von den Formaten die ER mag, Meinungsbildend und Meinungsmachend ..