Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anna Netrebko im SpitalCovid-19-Infektion und Lungenentzündung

Seit fünf Tagen befindet sich Opernstar Anna Netrebko wegen einer Corona-Infektion im Spital. Auf Instagram gab sie Einblicke, wie es ihr geht. Die Opernszene war schon mehrmals betroffen.

FILES-ENTERTAINMENT-RUSSIA-OPERA-NETREBKO
Hat Corona: Opernstar Anna Netrebko © APA/AFP/JOE KLAMAR
 

Opernstar Anna Netrebko liegt mit einer durch das Coronavirus ausgelösten Lungenentzündung im Krankenhaus. Wie die 48-Jährige bei Instagram am Donnerstag mitteilte, ist sie auf dem Weg der Besserung. "Ich bin schon fünf Tage im Krankenhaus wegen einer Covid-Lungenentzündung, und es geht mir bald besser", schrieb sie.

Netrebko hat am morgigen Freitag Geburtstag und sollte aktuell in einer Inszenierung der Oper "Don Carlos" am weltberühmten Moskauer Bolschoi Theater auftreten. "Ich habe mich sofort in die Isolation begeben, als ich gemerkt habe, dass ich krank werde, obwohl die Tests da noch negativ waren." Sie sei dann aber rechtzeitig ins Krankenhaus gekommen und habe Hilfe erhalten. "Alles wird gut! Der Teufel ist nicht so schrecklich, wie er beschrieben wird."

View this post on Instagram

У меня было два выбора- 1-продолжать сидеть дома и бояться заразиться или -2 начать работать, разъезжать, выступать с риском заболеть. Я безоговорочно выбрала 2 и ни о чём не жалею. Уже 5 дней я нахожусь в больнице с Ковидной пневмонией и скоро пойду на поправку. Я изолировалась сразу как почувствовала что заболеваю, хотя тесты были негативные. Я пришла в больницу вовремя и мне оказывают помощь. Всё будет хорошо! Не так страшен черт как его описывают 👹 У моего мужа Юсифа антитела! 😳 каким то образом он перенёс эту болезнь 🤷🏻‍♀️ и абсолютно безопасен для окружающих😍🙏🏻 Тияго в порядке! Не волнуйтесь! Меня так просто не возьмёшь 💪💪💪 Я хочу сказать что гораздо больше я устала от этого «е..тория « связанного с тестами , карантинами, запугиваниями несчастных людей, чем от самого вируса. Я рада, что для меня теперь это закончится🙏🏻

A post shared by @ anna_netrebko_yusi_tiago on

Das Bolschoi Theater hatte die Oper "Don Carlos" abgesetzt, nachdem der Sänger Ildar Abdrasakow wegen einer Infektion mit dem Coronavirus ausgefallen war. In der Inszenierung sollte neben Netrebko auch deren Ehemann Yusif Eyvazov auftreten. Netrebko schrieb, dass bei ihm schon Antikörper festgestellt worden seien. Auch ihrem Sohn gehe es gut. Das Bolschoi Theater hatte nach seiner Schließung wegen der Pandemie am 16. März erst am 6. September erstmals wieder geöffnet.

Netrebko teilte auch mit, dass sie sich dagegen entschieden habe, in der Coronapandemie einfach nur zuhause zu sitzen. Sie habe sich bewusst für das Arbeiten und das Risiko entschieden. Die Tests, die Quarantänen und die allgemeine Verunsicherung hätten ihr mehr zu schaffen gemacht als das Virus selbst, so die Austro-Russin: "Ich bin froh, dass das für mich jetzt vorbei ist."

Schon mehrere Opernstars haben sich mittlerweile mit Covid-19 infiziert, darunter Placido Domingo (79), der im März deshalb mehrere Tage im Krankenhaus verbringen musste. Auch Opernsängerin Asmik Grigorian (39) war an Covid-19 erkrankt, das jedoch schon relativ früh im Februar, wie sie in einem Interview mit der Kleinen Zeitung erzählte: „Ich war sehr schwach und hatte Probleme mit dem Schmecken und Riechen.“ Auch Stargeigerin Anne-Sophie Mutter wurde im März positiv getestet. Anfang September trat sie in Berlin bei einem Konzert für Bedienstete aus Handel und Gesundheitswesen als Zeichen des Danks für ihre Arbeit während der Pandemie auf.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Immerkritisch
6
4
Lesenswert?

Zuviel

gefeiert?

brosinor
2
10
Lesenswert?

Wo ist mein Kommentar????

Ich habe Frau Netrebko alles Gute gewünscht!
Ist das für dieses Blatt ein Grund zum löschen???

Derbini
14
25
Lesenswert?

Jetzt

hat sie wenigstens genug Zeit um Deutsch zu lernen.

vonnixkummtnix
2
30
Lesenswert?

Ich hoffe sehr für sie, dass sie wirklich bald wieder ganz gesund ist,

wie sie es selbst vermutet.
Doch einige - auch mit leichtem Verlauf - leiden relativ lange unter Kurzatmigkeit/Atemproblemen, was speziell bei einer Opernsängerin problematisch sein könnte.

tosonny
10
7
Lesenswert?

Falsch zitiert

Sie schrieb nichts von einer Lungenentzündung, sondern: "Ich bin seit 5 Tagen mit COVID-19 im Krankenhaus und werde mich bald erholen." Das erhebt abermals - wie beim jungen Schüler in Graz, der noch zur Schule ging und daher vermutlich nicht besonders stark erkrankt gewesen sein dürfte, trotzdem aber im Krankenhaus behandelt wird - die Frage, ob das ein "Ich Promi gehe mal sicherheitshalber ins KH"-Fall ist oder ob es tatsächlich ein schwerer Fall ist, der im KH behandelt werden muss.

tintifax
10
46
Lesenswert?

@ Frau Netrebko:

Die besten Genesungswünsche!

tintifax
11
49
Lesenswert?

Wie kann man nur ...

... den Daumen runter drücken, wenn man jemandem beste Genesungswünsche schickt ... Einfach unmöglich, der Daumenrunterdrücker!

homerjsimpson
16
20
Lesenswert?

Test machen mehr zur schaffen als der Virus.... echt schlau

Solang man nicht erkrankt ist natürlich eine Erkrankung kein Problem.... solche Aussagen zeigen: Manche Leute sollten nur vorgefasste Texte vortragen und sonst besser schweigen.

brosinor
1
10
Lesenswert?

Alles Gute!

Ich hoffe dass sie vollkommen gesund wird und ihre wunderbare Stimme nicht beeinträchtigt wird!
Alles Gute!

lombok
6
5
Lesenswert?

Und jetzt???

Das ist jetzt die Top Nachricht?

DannyHanny
6
70
Lesenswert?

Promi oder nicht Promi

Dem Virus ist des " Wurscht"!

pesosope
6
13
Lesenswert?

An dem Tag, wo sie als eingebürgerte Österreicherin deutsch spricht oder versteht und nicht ständig auf Interviews in Englisch antwortet

...an dem Tag wird es aber voraussichtlich auch keinen Menschen interessieren, was sie so daherredet.

Lodengrün
25
64
Lesenswert?

Eigenartige Einstellung

............und ernsthaft krank zu werden, könnte man auch einsetzen. Quasi unter Umständen mit dem Leben zu spielen. Es ist erwiesen, dass die Krankheit sehr wohl die Organe, zum Beispiel die Lunge, nachhaltig angreift. Und das soll sie doch nicht riskieren, oder? Covid derart die kalte Schulter zu zeigen würde unser Kanzler als dumm bezeichnen.

lenigsch
2
22
Lesenswert?

Lungenschädigung

Zumal ja eine kranke oder nachhaltig geschädigte Lunge (und das kann man bei CoVid-19 ja noch nicht wirklich ausschließen) gerade für SängerInnen beruflich auch schwere Folgen nach sich ziehen können. Gerade eine Atemwegserkrankung als SängerIn auf die "leichte" Schulter zu nehmen finde ich sehr seltsam.

Lodengrün
0
6
Lesenswert?

Bei einer Atemwegserkrankung

kann man diesen Beruf an den Nagel hängen. James King hatte sieben Punkte die er mir als Voraussetzung für den Sängerberuf nannte. Einer davon war die stabile Gesundheit.

carlottina22
2
23
Lesenswert?

...ja dieses ernsthaft krank zu werden

negieren leider viel zu viele vor allem junge Leute. Dass eine Berufssängerin sich diesem Risiko im Namen der Kunst aussetzt ist mir unbegreiflich. Die kalte Schulter hat dem Virus nicht imponiert.

erstdenkendannsprechen
5
19
Lesenswert?

aber bei der minderzahl der fälle.

ich hab auch keine angst vor einer infektion bei mir selber - was soll schon groß sein, wenn ich relativ jung, halbwegs gesund bin, blutgruppe 0 habe.
ich fürchte eher die menschen, denen es in meinem umfeld nicht so gut geht.

lombok
2
3
Lesenswert?

Es ist erwiesen, dass Organe nachhaltig geschädigt werden?

Haben Sie diesbezüglich zB einen Link, wo man das nachlesen kann? Würde mich wirklich interessieren ... (PS: Nicht zynisch gemeint!!!)

Lodengrün
1
0
Lesenswert?

Einfach googeln, z.B. Die möglichen Spätfolgen von Covid-19

war sogar eine Dokumentation im TV wo das Virus das Gehirn angegriffen hat. Eine Mathematik Professorin musste gar wieder bei den Grundrechnungsarten beginnen.

Balrog206
4
3
Lesenswert?

Bitte um Info

In welcher Langzeit Studie kann man dies nachlesen ?