AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Benefiz in der Grazer OperAmbros bringt mit Opus seine Antwort auf Metallica

Zum nunmehr sechsten Mal veranstalten Opus am 16. Dezember "Tonight At The Opera“ für „Menschen für Menschen“. Diesmal ist in der Grazer Oper wieder Wolfgang Ambros unter den Gästen.

36. DONAUINSELFEST: WOLFGANG AMBROS
Wolfgang Ambros tritt mit Opus auf © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Bislang konnten Opus mit ihrer Veranstaltungsreihe mehr als 200.000 Euro zum Schulbau im Hochland Äthiopiens beitragen. Und auch diesmal haben sie wieder einige Freunde und Musik-Kollegen eingeladen, sie unentgeltlich bei dieser guten Sache in der Oper Graz zu unterstützen. So reist Paul Mazzolini aus Rom an, der als Gazebo mit "I Like Chopin" weltweit Erfolge feiern konnte. Außerdem werden "The Schick Sisters" (ehemals Dornrosen), Michael Vatter, Paul Pfleger und Kurt Gober auftreten.

Wolfgang Ambros wird mit Opus und dem Opuspocus String Orchestra unter der Leitung von Christian Kolonovits einige seiner großen Hits präsentieren und als Abschluss "Nix Anders is wichtig“, eine Dialekt-Version des Metallica-Klassikers "Nothing Else Matters“ bringen - als Antwort auf deren "Schifoan" im Prater-Stadion letzten Sommer. Kritiker sprachen damals von einer "ebenso bizarren wie sympathischen Einlage" der US-Band.

Ambros kann nach erfolgreicher Operation Mitte Oktober in Graz-Ragnitz seiner "Berufung weiterhin nachgehen", wie er ausrichten ließ. "Ich litt zunehmend an Lähmungen meiner Beine aufgrund der Einengung meiner Nerven und Teilen des Rückenmarks", erklärt die Austropop-Legende.

Eberhard Forcher moderiert den schon fast ausverkauften Abend in der Grazer Oper, 16. 12., 19 Uhr. Restkarten: Tel. (0 316) 8000.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren