AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewFlorian Scheuba: "Politiker machen nicht absichtlich Kabarett"

Unfähig, korrupt und gefährlich: "Wir Staatskünstler" knöpfen sich im Wiener Rabenhoftheater die heimische Innenpolitik vor. Ihr neues Programm war schon fast fertig - dann kam Ibiza. Florian Scheuba im Gespräch.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vom ORF im Regen stehen gelassen: Thomas Maurer, Florian Scheuba, Robert Palfrader © Ingo Pertramer
 

Herr Scheuba, wie lautet Ihre Bilanz zum Wahlausgang?
FLORIAN SCHEUBA: Das Positive ist, dass ich meine Wette und damit eine Flasche Wein gewonnen habe. Ich habe es sogar relativ punktgenau getroffen. Am Tag davor habe ich zu Thomas Maurer und Robert Palfrader gesagt, dass mir eine Koalitionsvariante am wahrscheinlichsten scheint, die bisher am wenigsten berücksichtigt wurde: Türkis-Grün. Da haben die beiden gesagt: „Wie soll sich das ausgehen?“ Ich habe gesagt: „37 zu 14 reicht.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren