TV-QUOTEN

Schreckensbilanz: Der neue Stadl war ein Flop

Mit der Premiere der "Stadlshow" in Offenburg landete die ARD einen echten Bauchfleck und erreichte so wenige Zuschauer wie nie zu vor. Im ORF war die Einschaltquote indes stabil. Von Christian Ude

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Katerstimmung danach: Francine Jordi und Alexander Mazza im neuen Landhaus © APA/IPMEDIA/KRIVOGRAD
 

Mit 526.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 22 Prozent kommt der ORF mit der neuen „Stadlshow“ an die letzten Durchschnittswerte von Andy Borg im „Musikantenstadl“ heran. Der schon im Vorfeld raunte: "Mein Stadl wird zerstört!"

Für den größeren Geldgeber, die ARD, ist das Ergebnis nach all dem Reformaufwand jedoch verheerend: Bloß 2,46 Millionen Deutsche interessierten sich für den Musikmix im neu gebauten Landhaus und dessen krampfhafte Verjüngung (Marktanteil: unter zehn Prozent). Damit wurde der bisherige Tiefstwert des Stadls in der ARD noch um über eine Million Seher unterboten.

Das deutsche Medienmagazin etwa schreibt vom „purem Grauen und einem Massaker an der volkstümlichen Musik“. Die „Süddeutsche Zeitung“ spricht von einer „Neigung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, Jugend zu wollen und Profillosigkeit zu bekommen“. Die Verjüngung brachte also weniger Zuseher Seher anstatt mehr.

Konkurrent ZDF strahlte zeitgleich den "Quiz-Champion" aus und konnte 4,15 Millionen Zuschauer verzeichnen.

Silvesterausgaben sind noch bis 31. Dezember 2017 fixiert, ob es 2016 noch unterm Jahr Samstagabende der „Stadlshow“ gibt, ist nun mehr als ungewiss. Die Unterhaltungschefs der Koproduktionspartner (ARD, ORF und Schweizer Fernsehen) haben keine entspannten Meetings vor sich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

G80WOHK3TWLZ90X8
3
1
Lesenswert?

Was schimpfs...

denn wie die Rohrspatzen, jeder mußte doch bei diesen eingeladen "Künstlern" im vorhinein bei ein bißchen Grütze mitbekommen das der Ablauf ein Megaflop wird. Ich schau mir den Stadl schon jahrelang nicht mehr an weil eben das Niveau immer seichter und blöder wurde, also jeder der hier motzt ist selber schuld.....

WHZ10AL07ILLJFCT
3
2
Lesenswert?

Das ist eine

Sendung, die die Seher für blöd hinstellt.
Wenn ich schon höre "Hände in die Höh".
Ab in die Wüste mit diesem Schwachsinn.

saag
0
6
Lesenswert?

Das war der "Schmarrn" des Jahrhunderts.
Holts den Andy zurück. Ich glaube die
Eintrittskarten gab es ab 62 Euro.
Gebt den Leuten das Geld zurück.
Irgendwie taten mir die Moderatoren leid.
Sie passen ganz einfach nicht zum Stadl.

ismirschlecht
2
23
Lesenswert?

Dj.ÖTZI

.....hat das irgendwie mit Mumie,alt und vergangen zu tun?

serge41
4
33
Lesenswert?

Die Bevölkerung

wird älter und der ORF will die Jugend binden!
Der Musikantenstadl war für die Generation 45+ und davon nicht mehr als 20%.
Wieso wurde nicht ein eigenes Jugend Volksrockformat erdacht und die Alten hätten Ihren geliebten Stadl behalten.

SU5UOTYL86CZ7KG7
0
29
Lesenswert?

Weil es kein volksrockformat gibt. Das ist medienunsinn

Kärntnertreu
4
41
Lesenswert?

Fürchterlich diese Sendung, Schande für den ORF und für so etwas werden auch noch Gebühren verlangt...

... die Jordin wie die Kopie einer Barbypuppe und der Deutsche Moderator unterm Hund, dazu noch das "geschwafel" das sie als Moderatoren von sich gegeben haben! Die Künstler nur "Glumbat"!!! Schade um den ALTEN Stadl!!! Man muss sagen die Qualität der heutigen "Fernsehmacher" traurige Figuren. Nach 40 Minuten musste man einfach abschalten, war nicht mehr zum aushalten. Hatte schon bei Ansicht der Werbung bauchweh.

ismirschlecht
0
30
Lesenswert?

......

40 Minuten do host oba long durchgehalten...

Kärntnertreu
0
4
Lesenswert?

Ja eh !!!

-

scha1953
5
36
Lesenswert?

Stadl

Einen Andy Borg trotz 100 prozentigen Einsatz abzusetzen beliebt bei jung u. alt ist unverständlich.Den zuständigen Personen gebührt ein Orden aus Blech.Grüße eines Andy Borg Fan u. seiner Frau

paldau62
3
30
Lesenswert?

stadlshow

holt doch Andy wieder zurück und schickt francine und alexander zurück wo sie hergekommen sind die Moderation grauenhaft die Technik furchtbar die tontechnik wie im kindergarten wenn das der karl sehen könnte hat man nicht ein bisschen an sein erbe gedacht gebt dem stadl sein altes gesicht wieder zurück zurzeit schaut die die bühne aus wie die einrichtung in einer kasperlbühne das ist einfach furchtbar lasst den stadl wieder auferstehen oder sonst findet die stadlshow demnächst in einer buschenschenke statt mit dreissig leuten zu mehr wird's nicht reichen dann werden die leute ganz ausbleiben vielleicht hätte man dj-ötzi besser zuhause lassen furchtbar das eierkäppi das war der beginn wie man es sonst nur bei begräbnissen sieht besonders bei Künstlern die sich nicht einmal trauen live zu singen oder können na ja was solls sollte sich das nicht ändern könnte man gleich aufhören schonwieder eine ö-Erfindung ohne östereichischen moderator bitte das nächstemal wieder mit Andy danke

chugalug
0
2
Lesenswert?

Grauenhaft !

...wie deine Rechtschreibung!!

paldau62
1
0
Lesenswert?

antwort an chugalug

wenn die Rechtschreibung grauenhaft ist wie die Sendung dann ist es besser du steigst aus der zeitungscommunity aus weil auf solche Kommentare ist niemand scharf

HKOE1VQ91THOBHQ5
21
7
Lesenswert?

Quizduell und Schlag den Raab

waren einfach zuviel der Konkurrenz.

I1LPMP11ZHQ3H0Y0
42
13
Lesenswert?

habe mir die sendung angeschaut

Fazit: positiv ist dass die musikanten live spielen und singen.
ansonsten der selbe müll wie vorher wobei
der borg an dummheit sicher nicht mehr zu überbieten ist.

celu51
20
5
Lesenswert?

neu

Ja so schlecht war die Sendung nun auch wieder nicht. Immerhin hat da mal jemand live gesungen und gespielt was eine Seltenheit war vorher. Vermissen werde ich den alten Stadel sicher nicht mit dem Volksmusikmist in Playback.

celu51
22
12
Lesenswert?

neu

Ja so schlecht war die Sendung nun auch wieder nicht. Immerhin hat da mal jemand live gesungen und gespielt was eine Seltenheit war vorher. Vermissen werde ich den alten Stadel sicher nicht mit dem Volksmusikmist in Playback.

mawei
8
24
Lesenswert?

So schlecht war sie gar nicht - sie war noch viel schlechter !!

YLNG8KDZZC0BITF7
5
29
Lesenswert?

Ihr lasst euch verarschen

Im Fernsehen ist nichts live.

5PTMJ7202CL05RMW
5
31
Lesenswert?

wems gefällt...

...egal ob einem die sendung gefällt oder nicht, die krampfhafte verjüngung und modernisierung aller traditionellen formate kotzt mich schon lange an. was ist so schlecht daran ein format so zu belassen wie es ist? um 100.000 zuseher mehr zu haben? oder in dem fall weniger? lächerlich

plolin
8
36
Lesenswert?

Sorry,

aber wer schaut sich so einen Schwachsinn überhaupt noch an?

8C4DIZJDK6JH9W21
9
35
Lesenswert?

Da ist ja sogar die Sendung mit der Maus unterhaltsamer.

.

semperubique
1
55
Lesenswert?

was bitte soll dieser inkompetente vergleich?

"die MAUS" ist bildungsfernsehen vom feinsten!!!

7210JF9ZE67OWLKY
6
41
Lesenswert?

wer sieht schon so einen Schei.. an
macht Schluss mit der Sendung

havetosay
13
33
Lesenswert?

Leider nix!

Totale Themenverfehlung!
Weder für Jung noch Alt!
Peinliche Bilde, Ton, Bühne und Stimmung.
Andy come back!!!!!!

CJ584FC9RD37C6XC
2
2
Lesenswert?

Andy

...bleib weg!!!