AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FH KärntenÖffentliche Videokonferenz: Reisen zwischen Freiheit und Naturschutz

Urlaub in der Krise: Das 3. Tourismusforum Villach will neue Perspektiven schaffen.

© jim - stock.adobe.com
 

Eigentlich hätte das 3. Tourismusforum Villach an der FH Kärnten über die Bühne gehen sollen – pandemiebedingt weicht man nun auf eine öffentlich zugängliche Videokonferenz aus. Das Coronavirus, das erhebliche Folgen für die Tourismuswirtschaft mit sich bringt, soll aber nicht das einzige Thema der Veranstaltung sein, verspricht Mitorganisator Stefan Nungesser.

„Wir wollen bewusst nicht nur die aktuelle Situation betrachten, sondern den Tourismus losgelöst und grundsätzlich diskutieren – durchaus kontroversiell, um neue Sichtweisen auf das Thema zu ermöglichen“, sagt der Programmleiter des Studienzweigs Hotel Management an der FH Kärnten.

Das Forum als Teil der Fresacher Toleranzgespräche steht unter dem Titel „Fern:Weh. Über die Utopie des Reisens“ und startet mit einem Vortrag des Reisephilosophen Klaus Kufeld. Im Anschluss diskutiert eine Expertenrunde über die Faszination des Exotischen, das Massenphänomen Reisen und die Folgen des Fernwehs im Digitalzeitalter. Über die Auswirkungen des Tourismus auf die Natur und die Chancen für Nachhaltigkeit spricht die Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher mit dem Naturschützer Michael Jungmeier. In der abschließenden Podiumsdiskussion werden die Veränderungen im Tourismus erörtert, die mit der Pandemie einhergehen.

3. Tourismusforum Villach

Wann? 27. Mai ab 14 Uhr
Live-Übertragung auf www.fresach.org

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Mezgolits
0
0
Lesenswert?

Reisen zwischen Freiheit und Naturschutz

Vielen Dank für Ihren Bericht und ich meine:
Alle Werbungen für Urlaubs-Flug- und Schiffs-
reisen, sind für mich extrem umweltschädliche,
mineralölsteuerbefreite + steuergeldmitfinan-
zierte Verleitungen zur größtmöglichen Zeitver-
treib-Herum-Fliegerei und -Schifferei = extreme
Naturverschmutzungen + die beste Lösung: +
50 % Mineralölsteuer auf alle Flug + Schifftreib-
stoffe + OHNE Steuergeldmitfinanzierungen.
Stefan Mezgolits, selbst finanzierter Erfinder

Antworten